Apple Werbung zeigt vermeintlich mit Finger auf Google – typisch Apple


Wenn es um den großen Krieg zwischen Apple und Google geht, verhält es sich ein Stück weit, wie seinerzeit bei Microsoft. Der eine oder andere wird sich noch an die „I’m a Mac“-Werbung erinnern, die den jungen, hippen Kerl zeigte, der erzählte, warum er als Mac besser sei, als sein Pollunder tragender Brillen-Kollege, der den PC darstellte. Zugegeben, einige davon waren unterhaltsam (wobei ich die von Nutzern erstellen Antworten teilweise noch besser fand), aber Fakt ist: Microsoft hatte sich damals nicht auf das Niveau herabgelassen so zu sticheln.

Das gleiche kann man nur bedingt über Google sagen, die hatten unter anderem bei der Vorstellung des Google Pixel den vorhandenen Kopfhöreranschluss noch als großes Thema in die Werbekampagne aufgenommen. Passend zum zeitlich sehr nahegelegen Launch des iPhone 7, das eben diesen Klinkenanschluss abgeschafft hatte.

Apple präsentiert aktuell einen neuen Spot, in dem man die Überlegenheit und Sicherheit des App Store gegenüber dem namentlich nicht genannten anderen Store für Applikationen (und welcher gemeint ist, dürfte auf der Hand liegen) zeigen soll: eine Frau will ein Paket von einem Regal öffnen, dass ihr in einer farbigen Wolke um die Ohren fliegt. Nach der schlechten Erfahrung geht sie zum App Store und nimmt sich eine Applikation von diesem Regal – alles geht gut. Der namentlich nicht genannte Store lässt noch eine App platzen und alles fällt zu Boden. haha. ich kann nicht mehr.

 

Apple spielt hier auf wenige Wochen alte Themen an, bei denen unter Anderem der Google Play Store mit Scam Apps zu kämpfen hatte, die sich teilweise als Spiele tarnten und im Hintergrund andere Tätigkeiten wie Mining verrichteten. Was Apple an dieser Stelle allerdings außen vor lässt, ist dass man selber vor kurzem ziemliche Probleme mit Applikationen im eigenen Store hatte, die auf Geräten Cryptominig betrieben oder etwa den Nutzer unbemerkt wöchentlich für die Nutzung einer App bebuchten.

Es gibt übrigens noch eine Reihe weiterer solche Videos, die die Themen Kamera, Musik, Fotos oder Performance zum Thema haben. Alle ähnlich zum Schießen, wie der obige Clip und alle sehr stark an eben die „I’m a Mac“-Werbung von vor einigen Jahren erinnernd. Aber hey: Apple ist ja nicht bekannt dafür, Sachen neu zu erfinden.

 

 


via androidauthority

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: