Android Wear heißt jetzt Wear OS – sonst ändert sich nix?

Google hat eine reiche Geschichte an spontanen Änderungen, Neuvorstellungen von Apps und Designänderungen. Auch bei Android Wear hat man jetzt ein rebranding vollzogen: das kleine Betriebssystem für das Handgelenk heißt jetzt Wear OS.

Mit neuem Logo und neuem Namen will Google einem Problem beikommen, das viele vielleicht gar nicht auf dem Schirm hatten. Mit der Umbenennung von Android Wear zu Wear OS will man man die Barrieren in den Köpfen von (potentiellen) Nutzern abschaffen.

Während sich Wear OS optisch und inhaltlich nicht zu Android Wear unterscheidet, erhofft man sich von der Namensänderung, dass gerade iOS-Nutzer eher geneigt sind, sich auch an das auf Android basierte OS für Smartwatches heranwagen und nicht nur die Apple Watch und die in der Regel von Betriebssystem freien Fitnesstrackern als Option für ihr iPhone sehen. Irgendwie nachvollziehbar; wer ein Android-Gerät hat und eine Smartwatch sucht, der wird sich eine Android Wear-Smartwatch holen – wenn eine Option aber ein überhaupt nicht nach Android klingendes Wear OS ist, ist man als Kunde vielleicht geneigt, das einmal auszuprobieren.

As our technology and partnerships have evolved, so have our users. In 2017, one out of three new Android Wear watch owners also used an iPhone. So as the watch industry gears up for another Baselworld next week, we’re announcing a new name that better reflects our technology, vision, and most important of all—the people who wear our watches. We’re now Wear OS by Google, a wearables operating system for everyone.

 

Ändert sich sonst etwas? Nö.

Okay, die neue Webseite macht ziemlich was her.

 

 


Quelle: google

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: