Android P unterstützt kein WPS mehr


WPS mag eine praktische Krücke sein, die mangelnde Sicherheit ist aber schon seit Jahren bekannt. Offenbar ist Google dies konsequent in der Entfernung von WPS-Unterstützung unter Android P angegangen.

WLAN ist eine sehr weit verbreitete Technologie, nicht nur beherrschen heutzutage fast alle Geräte die kabellose Datenverbindung, sondern auch so ziemlich jeder Haushalt besitzt einen WLAN-Access Point / -Modem / -Router für das Smartphone, den Laptop, die Smart Home Produkte, den Fernseher oder, oder, oder… Und ja, es ist schön praktisch und gerade etwa beim Smartphone eigentlich alternativlos, da man auch zuhause mobil sein will und ein Netzwerkkabel einfach manchmal nicht ganz praktikabel ist. Allerdings ist kabellose Netzwerkverbindung kein Allheilmittel und unterliegt – egal ob 2,4GHz oder 5GHz – bestimmten Faktoren, die man mindestens bedenken sollte, wenn man WLAN einrichtet und deutliche Leistungsprobleme mit sich bringen können. Dass WLAN im Allgemeinen aber gar keine so gute Technologie ist, soll hier allerdings nicht das Thema sein

 

Kein WPS mehr für Android 9

Eine Technik, die sich in den vergangenen Jahren größerer Beliebtheit erfreut hat, weil sie weniger kompliziert ist, als einen 24-stelligen Code aus Zahlen, Groß- und Kleinbuchstaben und Sonderzeichen einzugeben, ist WPS. Hierbei wird der jeweilige Access Point entweder in einen kurzzeitigen „Verbindungs-Modus“ versetzt und akzeptiert entweder anfragende Geräte ohne weitere Abfrage oder bietet durchgehend die Option, einen PIN einzugeben, um die eigentliche WLAN-Verbindung auszuhandeln. Es ist aber seit 2011 bekannt, dass WPS relativ leicht zu knacken ist und die einzige Möglichkeit, sich (bei älteren Geräten) definitiv zu schützen, ist das permanente Deaktivieren der Funktion. Mittlerweile wird von der Benutzung dieser Technolgie abgeraten und von einigen wird WPS auf eine Stufe mit WEP gestellt: veraltet und unsicher.

Das dürfte der Grund sein, weshalb Google für Android P die Möglichkeit, sich via WPS mit einem Access Point zu verbinden, aus dem System entfernt hat. Im Google Issue Tracker haben User den folgenden Eintrag gefunden:

WPS suport has been deprecated from Client mode and this method will immediately trigger onFailed(int) with a generic error.

Bisher gab es noch keine Bestätigung seitens Google, aber das Thema wurde an die Entwicklungsabteilung geleitet und ggf. den offiziellen Änderungen für Android P hinzugefügt.

 

Natürlich gibt es schon die ersten Stimmen, die fordern, dass die Funktion (auch in den Einstellungen gibt es die Option unter Android P nicht mehr) wieder hinzugefügt wird, da es sich aus der Sicht einzelner um einen Rückschritt handelt… Aber wohl nicht nur meiner Meinung nach ist genau das Gegenteil der Fall: auch wenn WPS vielleicht schön praktisch ist, ist es ein ernstzunehmendes Sicherheitsproblem und wenn Google es tatsächlich vorsätzlich aus Android P entfernt hat, sollte es auch dabei bleiben. Es ist ja auch schön praktisch als WLAN-Schlüssel „12345678“ zu verwenden – sicher ist das aber nicht.

 

 

 


via androidpolice

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: