„O“ wie Oreo

Auch wenn dieses Jahr kein so großes Spiel um die den Namen der neuen Android-Version gemacht wurde, ist noch immer nicht zu 100% sicher, wie Android O heißen wird. Der gut informierte Evan Blass ist sich sicher, Hiroshi Lockheimer will kurz vor dem Release noch einmal Verunsicherung schüren – was einigermaßen kläglich anmutet.

Android Donut, Eclair, Frozen Yoghurt, Gingerbread, Honeycomb, Ice Cream Sandwich, Jelly Bean, KitKat, Lollipop, Marshmallow, Nougat. Das Team hinter Android bleibt sich bei der Namensgebung treu und benennt jede Version mit einer bekannten Süßigkeit.

Zuletzt hatte man aus dem Geheimnis um die jeweils nächste Version ein ziemlich großes Spiel gemacht: bei Android L und M hatte man mehrere Clips veröffentlicht, die verschiedene Süßwaren mit dem jeweiligen Anfangsbuchstaben zeigten und alle Welt konnte „mitfiebern“ und raten. Für Android N hatte man sogar eine weltweite offene Abstimmung gestartet, bei der jeder seine lieblings-Süßigkeit einreichen konnte. Ob Nougat dann letzten Endes gewonnen hatte, weil es die meisten Stimmen bekam, oder ob man sich schon lange im Vofeld darauf festgelegt hatte, wurde (leider) nie aufgelöst.

Es mag daran liegen, dass es schlicht nicht so viele Leckereien gibt, die mit dem Buchstaben „O“ anfangen, oder vielleicht auch daran, dass man diesem kleinen Hype um die Namensgebung entwachsen ist, aber dieses Jahr hat man sich mit der Geheimniskrämerei zurück gehalten.

Jetzt, kurz nach der Bekanntgabe, dass Android O am 21.08., passend zur Sonnenfinsternis, veröffentlicht wird, startet der Android-Chef Horishi Lockheimer noch einen kleinen Versuch, diesen Hype noch einmal anzufachen, indem er diesen Tweet postete:

 

Zugegeben: das Aufführen von Olive-Oil und Okra sind die wohl besten Beispiele dafür, dass es einfach keine besonders große Auswahl für Süßigkeiten mit diesem Anfangsbuchstaben gibt. Natürlich wurden direkt nach dem Tweet Stimmen laut, die sagten „ja, dass ‚Google‘ mit in dem Oreo-Teaser steht ist eindeutig“ oder „Oreo steht an erster Stelle, das ist doch ein Zeichen“ und „im Oreo-Titel steht ’noDroids‘, das bedeutet, dass es ein Clip ist, in dem keine neuen Pixel-Smartphones gezeigt werden“…

Ich glaube aber, dass die Lösung viel einfacher ist: mit Android KitKat hatte Google zwar in Form von Nestlé einen recht fragwürdigen Partner für (vor allem) die Promo, aber es hat gezogen. Während sich der Großteil der Welt nicht wirklich um die neuen Versionen von Android schert und immer noch viele nicht wissen, was es mit den Versionen auf sich hat, dürfte eine Kooperation mit Oreo, bzw. dessen Hersteller Nabisco (Tochter von Mondelēz) Google hier deutlich mehr Aufmerksamkeit spendieren.

Am passendsten hat es wohl Evan Blass getroffen, der schlicht dieses Bild tweetete:

 

Wegen mir hätte Android 8 auch Ovomaltine heißten können, aber das hätte sicherlich für weniger Aufsehen gesorgt… 😉

 

weitere Beiträge:

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Google+
http://mobilectrl.de/o-wie-oreo/">
Facebook
Instagram