Google könnte ein YouTube-Smartphone planen …?

Diese Geschichte sollte man mit einer Prise Salz aufnehmen: in einer Befragung des Anbieters Survey Bods wurden einem Nutzer diverse Fragen zu einem „YouTube Edition“ Smartphone gestellt und ein ungefähres Bild eines solchen Geräts gezeichnet.

Insgesamt wurde das Smartphone, zu dem es sogar ein super niedrig auflösendes Bild innerhalb der Befragung gab, als YouTube Hub auf einem Android-Gerät beschrieben. Der Launcher könnte hier bereits einen Instagram-artigen Feed diverser Kanäle, bzw. Videos zeigen, die einen mit einem Klick zu dem jeweiligen Kanal bringen würde.

Auf dem Gerät erkennt man eine zusätzliche Taste auf der rechten Seite – diese würde die YouTube-Applikation sofort starten und könnte eine sofortige Aufzeichnung erlauben.

So wie man es bereits jetzt aus der YouTube App für die Vollbilddarstellung kennt, sollte auch das YouTube Edition-Gerät beim Drehen in den Landscape-Modus sofort in eine Videoübersicht des eigenen Feeds sprignen. Vom Homescreen aus.

Technisch wurde die Befragung wohl auch detailliert. Ein Gerät, das unter der Reihe „YouTube Edition for Android One“, „YouTube Edition by LG“ oder „YouTube Edition by Samsung“ laufen könnte, soll ein 6,01 Zoll großes Display mit 2160 x 1080 Pixeln besitzen, einen 2,2GHz Prozessor, 3.700mAh Akku mit Schnellladetechnik, 4GB RAM, Dual-Kameras mit 12 Megapixeln, einer 5 MP Frontkamera und Stereo Dolby Atmos Lautsprechern. Es wird sogar ein Preis genannt: zwischen 269 und 299 Pfund könnten fällig für ein solches Gerät werden.

 

Ich sehe das ganze Thema etwas kritisch. Die eine oder andere Befragung zu eventuell interessanten Themenbereichen für Google und Co. gibt es immer wieder, um zu versuchen noch etwas besser einschätzen zu können, was die Zielgruppe eventuell gerne sehen möchte. Aber eine so ausführliche und detaillierte Darstellung eines quasi-Geräts wirkt auf mich ein wenig konzipiert.

Viel spannender finde ich die Erwähnung von LG und Samsung im Zusammenhang mit Android One. Beide Hersteller könnten sehr gut eines ihrer aktuelleren Mittelklassegeräte (ich denke da gerne an die neuen A-Serie Modelle) in das Android One Programm aufnehmen.

Ob, und wenn ja, wann wir jemals ein YouTube Edition-Smartphone sehen werden, stelle ich indes gerne infrage.

 

 

 


Quelle: androidauthority

weitere Beiträge:



AKTUELLES GIVEAWAY