Google arbeitet an Headset „Bisto“ mit integriertem Assistant

Smarte Gadgets und Accessoires sind der heiße Scheiß. Apple hat Siri im Mac, in den AirPods und bald dem Homepod, Samsung hat Bixby im Smartphone, Amazon hat Alexa und Microsoft Cortana und Google hat den Assistant auf so ziemlich alle Smartphones, Tablets ud Chromebooks und Google Home. Und jetzt soll ein Headset mit integriertem Google Assistant folgen.


Wie die Kollegene von 9to5google in einem Teardown herausgefunden haben, arbeitet der Suchmaschinenriese aus Mountain View offenbar an einer Implementierung des Assistant in einem Kopfhörer. Dieser wird offenbar im Gegensatz zum Smartphone oder bei Google Home nicht durch die bekannte catchphrase „okay Google“ oder „hey Google“ ausgelöst, sondern wird durch das Gedrückthalten eines „Google Assistant Button“ aktiviert und kann Aufgaben erledigen.

Die Kopfhörer laufen derzeit unter dem (internen) Namen „Bisto“.

<string name=”bisto_magic_pairing_assistant_prop_text”>”Your headphones have the Google Assistant. Ask it questions. Tell it to do things. It’s your own personal Google, always ready to help.”</string>

<string name=”bisto_device_tutorial_pref_summary”>Get tips on how to talk to your Assistant, get notifications, and reply to messages</string>

Der In-Ear-Assistant wird dabei eingehende Benachrichtigungen vorlesen, da ja ein Display zum Ablesen wie etwa bei einer Smartwatch natürlich fehlt.

<string name=”bisto_device_notification_access_pref_summary”>Allows spoken notifications on your headphones</string> <string name=”bisto_device_notification_access_pref_title”>Turn on Notification access</string <string name=”bisto_device_notifications_pref_summary”>Hear incoming notifications read aloud</string>

 

Klar ist aus dem Teardown, dass es an dem Headset neben dem Assistant Button weitere Tasten geben wird, um welche es sich dabei handelt, ist unklar – Lautstärkeregelung ist aber das wohl realistischste Szenario. Unklar ist außerdem, wie die Kopfhörer gestaltet sein werden: over-ear, in- oder on-ear, kabelgebunden (USB Typ-C?) oder per Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt. Wie autonom die Kopfhörer verwendet werden können, steht außerdem im Raum. Wenn sie kein Smarpthone benötigen, wäre ein SIM-Slot wohl notwendig, um den Assistant etwa beim Laufen gehen verwenden zu können…

Was meint ihr? Eine interessante Idee oder eher eine Spielerei? Ich bin tatsächlich noch sehr unschlüssig.

 

weitere Beiträge:

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Google+
http://mobilectrl.de/google-arbeitet-an-headset-bisto-mit-integriertem-assistant/">
Facebook
Instagram