Render soll neues Design für iPhone 2019 zeigen

Seien wir mal ehrlich: Apple könnte auch eine goldene Hello Kitty als iPhone verkaufen und die Leute würde darauf steil gehen. So abwegig ist dieses Design hier nicht.

Es sind noch Monate bis zur Vorstellung des nächsten iPhone – ob es dann iPhone 11, iPhone XI, iPhone 2019 oder wie auch immer heißen wird, aber dennoch hat uns jetzt Onleaks zusammen mit digit die ersten Renderbilder geliefert, die ein mögliches Design des neuen Smartphones zeigen sollen, bzw. könnten.

Wenn sich diese Design-Möglichkeit durchsetzt, darf man also mit einem ausgenommen großen Kamerabuckel rechnen, der auf fragwürdige Art und Weise den Raum nutzt und insgesamt 3 Kameras auf der Rückseite beherbergt.

Sowohl Hemmerstoffer, als auch Digit verweisen zwar darauf, dass das Design sich noch ändern kann, da es sich um ein sehr frühes Stadium der Produktentwicklung handelt, aber auch andere bekannte Leaker, die in der Vergangenheit durch hohe Genauigkeit gepunktet haben, haben bestätigt, dass diese Optik sich mit ihren Informationen deckt.

Tatsächlich würde ein solcher Weg aber nicht allzu sehr verwundern. Apple wird das grundsätzliche Design nicht stark ändern, nachdem man erst mit dem iPhone X eine neue Optik eingeführt hat. Auf der anderen Seite hat das Unternehmen aus Cupertino eine lange Geschichte von „Inspirationen“ durch andere Hersteller auf die man zurückblicken kann und da sollte auch der Schritt hin zu 3 Kameras nicht wirklich verwundern. Ob das dann aber auch ausreicht, um Bilder zu schießen, wie es ein Mate 20 Pro oder ein Pixel 3 schafft, wird sich wohl zeigen müssen.

Eine Randnotiz: Auch beim 2019er iPhone, bzw. dem iPhone XI wird man wieder auf eine Notch setzen – eine Lösung mit Kamera „im Display“, wie sie etwa bei Samsung gezeigt werden wird, sehen wir wohl erst 2020.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: