YouTube Premium & YouTube Music Premium starten, lösen YouTube Red und Play Musik ab


Mit einem neuen Namen und Zahlungsoptionen hat YouTube gestern das neue YouTube Music vorgestellt. Noch ist es nicht bei uns verfügbar, es soll aber in absehbarer Zeit kommen und sowohl Play Musik ablösen, wie auch die Vorzüge von YouTube Red zu uns bringen.

Lange Zait sollte YouTube Red nach Deutschland kommen, passiert ist das allerdings nie so richtig. In den Staaten konnte man seit 2015 ein Abonnement im Rahmen von YouTube Red abschließen und erhielt damit Zugriff auf ein werbefreies YouTube, exklusive Inhalte, die im Rahmen von YouTube Red produziert wurden, Zugang zu YouTube Music und als Sahnehaube ein Abonnement für Google Play Musik, den hauseigenen Streamingdienst für Musik. Dieses Gesamtpaket wird nun unter den Namen YouTube Premium und YouTube Music Premium neu zusammengefasst und enthält dabei ein recht attraktives Angebot:

 

Schließt ihr also ein Abonnement für YouTube Music Premium ab, erhaltet ihr die Features, die schon für YouTube Music galten: Musik-basierte Inhalte werbefrei genießen, die Wiedergabe im Hintergrund und die Möglichkeit, Videos und Audio dieser Clips auch offline zu speichern. Für rund $10 im Monat bekommt ihr aber auch den Zugriff auf Google Play Musik (was sonst selber $10 pro Monta kostet)

Erweitert ihr das Abonnement auf YouTube Premium, erhaltet ihr alle oben genannten Features und zusätzlich die Gesamtheit YouTubes abzüglich der Werbung, die Option Videos im Hintergrund laufen zu lassen und könnt auch normale Videos offline speichern. Auch die YouTube Originals sind hier inbegriffen. Effektiv ist das dann also das neue YouTube Red.

In den Vereinigten Staaten, Australien, Südkorea, Neuseeland und Mexico, wo die Pakete bereits verfügbar sind, werden übrigens alle Nutzer, die bereits ein Abo für Google Play Musik abgeschlosssen haben, automatisch auf YouTube Music umgeschrieben und behalten damit den Zugang zur Musikplattform Play Musik und das Pendant von YouTube automatisch dazu.

In einem Blogpost von YouTube das ganze selber so:

A new music streaming service from YouTube

  • A reimagined mobile app and brand new desktop player that are designed for music.
  • YouTube Music has thousands of playlists, the official versions of millions of songs, albums, artist radio and more, in addition to all the music videos people expect from YouTube.

Find more of the music you’re looking for

  • Remixes, covers, live versions as well as deep cuts you can’t find anywhere else – from the biggest artists in the world to freshest voices breaking through.
  • New and iconic videos from „God’s Plan“ and „Havana“ to „Thriller,“ „Sledgehammer,“ and more.
  • YouTube Music search works even if fans don’t know exactly what they’re looking for … we’ll find it if they describe it (try “that hipster song with the whistling”) or give us some lyrics (try “I make money moves”).

Effortlessly discover new music

  • YouTube Music’s personalized home screen dynamically adapts to provide recommendations based on people’s listening history, where they are and what they’re doing. At the airport? We’ll recommend something relaxing before the flight. Entering the gym? We’ll suggest some beats to get the heart-rate going.
  • Thousands of playlists built to help you discover new music. That means no matter what kind of music you like, where you are, what you’re doing, or what mood you’re in, you can easily find the right playlist for that moment.

 

Der Start für Deutschland wird lediglich als ‚coming soon‘ angegeben, hier dürfen wir aber wohl von identischen Preisen ausgehen und damit dann endgültig die Frage geklärt haben „wann kommt YouTube Red nach Deutschland?“. Nämlich gar nicht. Bzw. eben jetzt als YouTube Premium.

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: