YouTube könnte den Feed ent-chronologisieren


Auf Facebook ist es schon lange Gang und Gäbe, Instagram und Twitter tun es und nun überlegt auch YouTube den Feed nicht mehr in chronologischer Ansicht aufzubauen, sondern Videos für die Nutzer vorauszuwählen.

Ich bin jetzt nicht der größte Instagramer, aber eine Sache stößt mir hier (zwar weniger stark als bei Twitter, aber dennoch) auf: Posts werden in der Regel nicht in chronologischer Folge angezeigt. Mein Gehirn würde erwarten: Post von vor 1 Minute, Post von vor 12 Minuten, Post von vor einer Dreiviertelstunde und so weiter. Die Apps schlagen aber lieber aktiv für den Nutzer vor, was er wohl am ehesten sehen wollen würde. So kann es schon einmal passieren, dass man erst einmal ein paar Bilder oder Videos oder Tweets sieht, die aber schon einen Tag alt sind oder 5 Stunden und aktuellere Beiträge erst deutlich weiter unten kommen. Facebook macht das schon lange – hier bietet man immerhin noch die Möglichkeit an, den Feed in chronologischer Ansicht darzustellen.

Jetzt scheint auch YouTube mit dem Gedanken zu spielen, diese Art des Aufbaus des Feeds umzusetzen. Erfolgreiche Videos oder eben Videos eines Kanals, die häufiger aufgerufen werden, könnten so weiter oben platziert werden und die eigentlich neueren Videos potenziell weiter hinten angestellt werden:

 

Dass die Nutzer sich über diese Idee wenig freuen ist klar. Auch mir würde das ziemlich stinken, da ich a) grundsätzlich gerne in einer zeitlichen Folge sehen möchte, was wo passiert ist und b) auch sehe, dass das ein echtes Problem für Kanalbetreiber sein kann, die eventuell weit genug hinten angestellt im Feed der Nutzer angezeigt werden könnten, dass es erst gar nicht zu einem Aufruf kommt. Das ganze wäre eine Weiterentwicklung des Abonnenten-Problems und den Benachrichtigungen über neue Uploads von Kanälen, das seit einiger Zeit viele Nutzer ärgert. Das fasst auch dieser Nutzer sehr schön zusammen:

 

 


via mkbhd

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: