Würde ich mir kaufen: Xiaomi Mi Pad 3 mit Windows 10 und 8GB RAM geleaked

Ich mache da kein Geheimnis draus: ich bin mit meinem Nexus 9 nicht mehr zufrieden. Mittlerweile ist es zu einem reinen YouTube- / Netflix-Bildschirm für’s Bett verkommen. Das liegt aber vor allen Dingen daran, dass ich ein Tablet mit Android einfach nicht ordentlich zum Arbeiten benutzen kann – und das würde ich gerne!

 

Auftritt: das Xiaomi Mi Pad 3

Xiaomi hatte mit dem Mi Pad und dem Mi Pad 2 (wenn man es ehrlich sagen will) zwei iPad-Klone auf den Markt gebracht, die mit Android liefen. Allerdings waren bereits diese beiden Tablets wirklich solide ausgestattet und für einen verhältnismäßig kleinen Preis auf den Markt gekommen. Jetzt sind Grafiken aus einer internen Präsentation aufgetaucht, die die dritte Generation, das Mi Pad 3 zeigen sollen. Und das hat es in sich.

Die Größe des Geräts entspricht in etwa dem, was Apple mit dem iPad pro anbietet. Die Auflösung ist gleich hoch und anstatt erneut auf Android als Betriebssystem zu setzen, wird das Mi Pad 3 mit Windows 10 ausgestattet sein. Der verbaute Intel Core M Prozessor ist zwar die kleinste Variante mit 2,6 GHz auf 2 Kernen, sollte aber für normale Arbeit mit dem Tablet genug Leistung bieten.

Spezifikationen des Mi Pad 3
  • 9,7 Zoll LCD Display
  • Auflösung: 2048 x 1536 Pixel
  • Intel Core M CPU (m3-7Y30)
  • Intel Graphics 615 GPU
  • 8GB RAM
  • 128GB / 256GB Speicher
  • 8.290mAh Akku
  • USB Typ-C
  • 16 Megapixel Hauptkamera
  • 8 Megapixel Frontkamera
  • Betribessystem: Windows 10
  • 6,08mm Dicke
  • 380g Gewicht
  • Fingerabdruckscanner

 

Optional erhältlich wird auch ein Tastatur-Dock sein, das zwar sicherlich keine Surface-Tastatur ersetzen kann, aber für längeres Tippen deutlich mehr Sinn ergeben wird, als die On-Screen Tastatur, die bei Windows 10 integriert ist. Fraglich bliebe, wie groß die Tasten ausfallen und wie schnell man sich an diese gewöhnen kann.

 

Preis und Verfügbarkeit

Laut Gizmochina, die die Informationen ausgegraben haben, könnte das Xiami Mi Pad 3 bereits am 30.12. diesen Jahres vorgestellt werden und Anfang 2017 in den Verkauf gehen. Dabei erwartet den Käufer gar kein großer Preis: für die 256GB Variante werden 1999 Yuan veranschlagt (~ 275€) und die 256GB Variante soll 2299 Yuan ( ~ 315€) kosten. Das Tastaturdock soll für ein Handgeld von ¥99 (~ 14€) verkauft werden.

 

Ich finde das ein sehr rundes Paket für (theoretisch) unter 350€ für die große Speicher-Version des Geräts samt Tastatur. Wobei gerade in Kombination mit dem sehr großzügigen Arbeitsspeicher Xiaomi hier so ziemlich jede Konkurrenz in diesem Preissegment aussticht. Auch wenn wir hierzulande (sofern das Mi Pad 3 denn nach Deutschland kommt) mit etwas höheren Preisen rechnen müssten, als der harten Umrechnung weiter oben, ist das Xiaomi Mi Pad 3 gerade ein ganz heißer Anwärter auf mein neues Tablet.

Was meint ihr?

 

 

weitere Beiträge:



  • Andreas Seibel

    Ich beobachte neugierig alle News zu diesem Tablet. Mittlerweile habe ich sogar bei GearBest nach dem Release Date angefragt, was leider unbeantwortet blieb.
    Selbst für knapp 400€ wäre es ein super Tablet/Notebook Ersatz.
    Leider wird es trotz des guten Display ein Surface mit seinen Zeichenstift nicht ersetzen können. Es ist total super in OneNote handschriftliche Notizen anzufertigen.

    • Ich bin optimistisch, dass das Tablet noch im Rahmen der CES gezeigt werden könnte!
      Das mit dem Stylus ist natürlich richtig – trotzdem würde ich es aufgrund der Handlichkeit wohl einem Surface Pro vorziehen. 😉
      Micha