Viele Google-Apps bekommen komplettes Redesign in weiß


Google arbeitet wohl wieder einmal an dem Design diverser Apps. Dieses Mal wird es wohl weiß.

Google hat eine weitreichende Geschichte von teils unangekündigten Design-Änderungen in diversen Applikationen. Am häufigsten dürfte hier wohl YouTube gennant werden, das gefühlt alle 3 Wochen anders aussieht.

Aktuell arbeitet man bei Google offenbar an gleich mehreren Apps und neuen Optiken für diese, wie in einem Video das auf Vimeo veröffentlicht wurde, gezeigt wurde. Unter den Apps, die teilweise ihre Farbe verlieren oder aus einem (im Vergleich) schmuddeligen grau entwachsen, sind Gmail, Google Trips, Maps, Google Fotos und Drive.

 

Und eine Sache dürfte ins Auge stechen: es ist alles weiß. So weiß.

Besitzer von Smartphones und Tablets mit OLED-Bildschirmen werden schon jetzt mit den Augen rollen und vor ihrem geistigen Auge den Akku dahinschwinden sehen. Benutzer, die abends noch einmal einen Blick in die Mails werfen, oder etwas auf Google Drive hoch- oder herunterladen wollen, fragen sich gerade, wie dunkel man das eigene Gerät wohl stellen kann…

Aber tatsächlich sehen die neuen Designs, die als „Material Design 2“ bezeichnet werden meiner Meinung nach alles andere als schlecht aus. Es wäre natürlich cool, wenn Google für diese Apps die adaptiven Themes unter Android P unterstützt oder optional per App aktivieren ließe, aber das weniger verspielte und deutlich erwachsenere Design der Apps werten diese auf jeden Fall auf.

 

Wann und dass die neuen Designs tatsächlich so umgesetzt werden, wie in den Bildern zu sehen ist, ist nicht sicher. Allerdings würde ein einheitlicheres Bild der diversen Apps aus Mountain View natürlich zur Identifikation dieser beitragen und gerade die Navigation am unteren Bildschirmrand ist in Zeiten, wo Smarpthones mit ~6 Zoll Bildschirmdiagonale keine Seltenheit mehr sind, eine willkommene Entspannung der sonst häufig überstreckten Finger.

 

 


via arstechnica, xdadevelopers

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: