Samsung Galaxy A8 ist offiziell – nicht für Deutschland geplant…

Fangen wir mit den schlechten Nachrichten an: Samsung plant das jetzt offiziell gemacht Galaxy A8 nicht für Deutschland. Ob dem Hersteller die damit eicherleich einhergehende Konkurrenz zum Galaxy S8 zu groß wäre, ist unklar, aber sicherlich nicht unwahrscheinlich.

 

Galaxy A8 Spezifikationen

Das Gerät selber bestätigt die Leaks der vergangenen Wochen: ein Design, das eben sehr nahe an dem des Galaxy S8, bzw. S8 Plus ist. Die Gehäuseränder halten sich in Grenzen und das Panel verfügt, wie damals durch das LG G6 etabliert, über abgerundete Ecken, was ich persönlich sehr ansprechend finde.

In der „normal großen“ Variante (5,6 Zoll) und in der Ausführung Galaxy A8+ (6 Zoll) verfügen beide Geräte über eine Auflösung von 2220 x 1018 Pixeln in einem 18,5:9 Seitenverhältnis. Warum genau man nicht die letzten 62 Pixel auf FullHD+ gegangen ist, bleibt zumindest für mich ein Rästel.

Die beiden Smartphones verfügen über 4 Gigabyte (A8) und 6 GB (A8+) Arbeits- und 32 oder 64 Gigabyte Festspeicher. Die solitäte Hauptkamera löst mit 16 (f/1.7) Megapixeln und, auf der Front findet man ein Dual Kamera-Setup mit 8 und 16 (f/1.9) Megapixeln. Der Akku misst jeweils 3.000 oder 3.5000 mAh. Als Betriebssystem sind beide mit Android 7.1 am Start.

 

Preis und Verfügbarkeit

Der Preis für das Galaxy A8 liegt umgerechnet bei knapp 300€, für das Galaxy A8+ bei 400€. Wie eingangs erwähnt, werden beide Geräte laut Samsung aber nicht für den deutschen Markt erscheinen. Man sei mit den aktuellen Smartphones S8, Note8 und den A- und J-Serien ausreichend für Deutschland aufgestellt. Schade eigentlich aber vielleicht sehen wir eine ähnliche Entwicklung in Sachen Desing ja für die Geräte Galaxy A5 und A7, die ebenfalls in absehbarer Zeit (und dann auch für uns) veröffentlicht werden sollten.

 

 


Quelle: samsung, allaboutsamsung

weitere Beiträge:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.