Pixel 2-Smartphones werden volle 3 Jahre mit Updates versorgt

Wer sich ein neues Smartphone kauft, der plant dieses Gerät ja auch für eine gewisse Zeit ein. Ähnlich wie bei einer Abschreibung soll sich der Kauf ja lohnen und das Gerät für (mindestens) ein oder zwei Jahre genutzt werden. Da erwartet man unter Anderem, dass das neue Lieblingsstück auch regelmäßig und für einen angemessenen Zeitraum mit Updates und Aktualisierungen versorgt wird. Und seien wir mal ehrlich: hier hängt es in den meisten Fällen.

Wer wirklich zeitnah und garantiert seine Updates bekommen will, der greift zu Googles hauseigenen Geräten. Früher die Nexus-Reihe, werden jetzt die Pixel-Smartphones als erste mit neuen Aktualisierungen versorgt und gehören auch leider zu den einzigen Geräten, bei denen man garantiert bis zu einem festgelegten Zeitpunkt auch noch mit Betriebssystemaktualisierungen rechnen darf. Während Hersteller ihre Ziele verfehlen oder schlicht heimlich Hinweise auf vorher versprochene Updates wieder entfernen, legt Google ganz klar offen, was wie lange supported wird.

Und während bei den Pixel-Geräten der ersten Generation noch die grundsätzliche Regel „Betriebssystem für 2 Jahre, Sicherheitspatches für 3 Jahre“ galt, hat man für die neuen Smartphones weiter ausgeholt und unterscheidet nicht mehr zwischen diesen und jenen Updates. Pixel 2 und Pixel 2 XL werden alle Aktualisierungen bis einschließlich Oktober 2020 erhalten:

 

Damit würden die Pixel 2-Geräte die nächsten 3 großen Versionssprünge mitnehmen (sofern Google nichts am jährlichen Zyklus ändert) und die Android-Versionen Android P, Android Q und Android R noch als Betriebssystemaktualisierungen erhalten. Und das ist ja schon ein Punkt, den man ruhig mit in die Entscheidungsfindung einfließen lassen kann, wenn es darum geht, welches Gerät man sich denn eventuell als nächstes zulegen sollte – eben auch in Hinblick auf die Update-Politik der jeweiligen Hersteller…

 

 


Quelle: google via phonearena

weitere Beiträge:



Aktuelles GIVEAWAY