Oppo R15 offiziell: gibt Ausblick auf OnePlus 6


Oppo und OnePlus gehören beiden zu BBK Electronics und schon beim OnePlus 5 hatte das vorher vorgestellte Oppo R11 einen Ausblick darauf gegeben, welche äußeren Merkmale OnePlus nutzen würde. Mit dem Oppo R15 sehen wir jetzt, was das OnePlus 6 werden könnte.

Vor einigen Wochen machten zwei Bilder eines vermeintlichen OnePlus 6 die Runde durchs Netz. Hier sahen wir ein relativ großes Gerät mit 2:1-Display, Notch, Dual Kamera-Setup und rückseitigem Fingerabdruckscanner. Mit dem jetzt vorgestellten Oppo R15 erhalten wir den wohl besten Ausblick auf das kommende OnePlus 6.

Guter Fake oder dumme Entscheidung? Das soll das OnePlus 6 sein

 

Das Oppo R15 ist mit einem 6,28 Zoll großem Full HD+ Display ausgestattet, besitzt 6GB RAM und einen 128GB großen Speicher, der per microSD-Karte erweitert werden kann. Als SoC kommt ein MediaTek Helio P20 quad-core zum Einsatz und der Akku misst 3450mAh. Die Kameras auf der Rückseite lösen mit 16 und 5 Megapixeln auf und besitzen jeweils f/1.7 und f/2.2 Blenden, die Frontkamera löst mit 20 Megapixeln auf.

Bis auf das Display darf man aber damit rechnen, dass das OnePlus 6 keine der Eigenschaften übernimmt. OnePlus wird zusehen, dass auch das aktuelle Flaggschiff mit dem aktuellsten Snapdragon SoC ausgestattet ist und man darf wohl davon ausgehen, dass man auch beim Arbeitsspeicher wieder eine Schippe drauflegt. Aber auch die Abmessungen dürften hier interessant sein, denn die werden könnten ebenfalls fast identisch sein: 155,1 x 75,2 x 7,4mm bei einem Gewicht von 175g.

Man darf freilich darüber streiten, ob die Notch unbedingt sein muss, bzw. ob man eben Freund von dieser Lösung ist oder ob sich Geräte damit zu einem no-go deklassieren. Dass OnePlus aber ebenfalls auf den Einkerbungs-Zug aufspringt scheint mittlerweile alles andere als abwegig.

 

 


Quelle: fonearena

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: