OnePlus 6 wird mit Glasrückseite kommen – beste Voraussetzung für kabelloses Laden


Lange werden wir nicht mehr warten müssen, bis das OnePlus 6 offiziell vorgestellt wird – im offiziellen Forum hat man nun vorab verraten, dass das Gerät eine Glasrückseite besitzen wird.

Man kann es mögen oder nicht; Smartphones mit Glasrückseite werden aber gerne als besonder wertig beworben und da OnePlus von Jahr zu Jahr die eigenen Geräte immer etwas mehr in Richtung Premium entwickelt hat, erscheint die Entscheidung, das OnePlus 6 ebenfalls mit einer Glasrückseite auszustatten, fast schon als konsequente Entscheidung.

Ich persönlich präferiere weder Glas noch Metall noch Kunststoff – solange sich das Gerät gut anfühlt und nicht besonders rutschig (in der Hand) ist. Letzteres war zuletzt beim HTC U11, das ich testen konnte ein echtes Problem: legt man das Gerät etwa auf eine auch nur leicht schräge Oberfläche, muss man davon ausgehen, dass es peu à peu einen auf Wasser macht und der Gravitation folgt. Ein Pixel 2 etwa ist zum Großteil mit einer metallenen Rückseite versehen, die mit einer dünnen Kunststoffschicht überzogen ist – weniger wertig fühlt es sich dadurch allerdings nicht an.

OnePlus hat im Forum einen mehr als ausführlichen Post verfasst, der erklärt, warum man beim neuen Smartphone auf Glas setzen wird. Viele Überlegungen seien in die Entscheidung geflossen und über 70 Prototypen habe man getestet, bevor man sich für das finale Design entschied und sogar mehr Schichten an Nanocoating verwendet als es angeblich die Konkurrenz tut.

OnePlus 6’s glass design is centered around creating a „sense of value“ and „premium hand-feel.“ As I mentioned at the beginning, people relate deeply to the products they use. We gave a lot of thought to how users should feel when they use the OnePlus 6. The advantages of glass over metal are manifold: glass communicates a transparent, bright, and pure feeling. The way glass transforms under different lighting is a particularly important challenge—the OnePlus design team tested over 70 glass prototypes before selecting the best one. (…) These standards often push and challenge us to meet our users’ expectations, to commit an extra layer of detail and polish in everything we do. As an example, the OnePlus 6’s glass back contains five printed layers of Nanotech Coating, a first in the smartphone industry. We applied 5 layers of Nanotech Coating instead of 3, even though the degree of separation between each layer is extremely subtle and tough to discern.

 

Ob es sich beim OnePlus 6 mit Glasrückseite um die einzige Variante handeln wird, darf allerdings bezweifelt werden. Ich könnte mir vorstellen, dass man eine Ausführung mit Glas als eine Art Premium-Variante des Geräts vorstellt oder wenigstens im Laufe der Monate nach der Vorstellung wieder andere Varianten anbietet, die dann etwa auf das klassische Sandstone setzen, das man seit dem OnePlus One kennt.

Eine Glasrückseite wäre allerdings neben Kunststoff die einzige Möglichkeit für OnePlus, kabelloses Laden mittels Qi zu realisieren und während Android Smartphones dieses Feature schon seit Jahren anbieten, fühlt es sich ein wenig so an, als wäre es nach dem iPhone 8 und dem iPhone X nun fast obligatorisch, kabelloses Laden als Feature zu neuen Geräten hinzuzufügen. Ich persönlich würde es bei mehr Geräten begrüßen – Quickcharging-Optionen haben kabelloses Laden in den letzten 2 Jahren größtenteils vom Markt verdrängt und ich hoffe, dass mehr Hersteller wieder zurück zu dieser Option finden.

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: