OnePlus 5T ein großes kleines Update

Gestern Abend war es dann soweit: OnePlus hat das 5T auch selber vorgestellt. Das Gerät ist, wie im vergangenen Jahr, eigentlich kein so großes Update gegenüber der Version ohne T – wenn da nicht das Display wäre.

Rein von den Spezifikationen her hat sich beim OnePlus 5T gegenüber dem OnePlus 5 nicht viel geändert. Im Inneren arbeitet noch immer ein zeitgemäßer Snapdragon 835 und man kann das Smartphone mit 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher bekommen. Eine Änderung hat man indes bei der Kamera vorgenommen. Hier hat OnePlus die zweite Linse mit 2x optischem Zoom gegen einen größeren Sensor getauscht, der mit einer f/1.7 Blende gerade bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Ergebnisse liefern soll. Allerdings hat die Hauptkamera des Dual-Kamera Setups ja auch schon eine solche Blende – was dann bei der größeren Auflösung besser funktinoieren soll, wird sich zeigen müssen.

OnePlus 5T Spezifikationen
Display 6 Zoll (2:1)
Auflösung
2160 x 1080 (401ppi)
CPU
Snapdragon 835
GPU Adreno 540
RAM 6/8GB DDR4
Speicher 64GB / 128GB
Akku 3.300mAh
SIM nanoSim
Abmessungen
156,1 x 75 x 7,3 mm
Gewicht 162g
Hauptkamera
20MP (f/1.7) + 16MP (f/1.7)
Frontkamera 16MP (f/2.0)
Modem
GSM, HSPA, LTE
WLAN 802.11 b/g/n/ac
Bluetooth 5.0
USB USB Typ-C
Betriebssystem Android 7.1.1

weitere Beiträge:



AKTUELLES GIVEAWAY

 

Das wirkliche Highlight ist aber wohl ganz klar das neue 2:1-Display. Es handelt sich hierbei wieder um ein OLED, das allerdings im Gegensatz zu den Smartphones der Konkurrenz in OnePlus-typischer Manier ledilgich mit FullHD daherkommt. In diesem Fall ist das Panel etwas höher und misst damit 2160 x 1080 Pixel, aber es basiert eben auf FullHD. OnePlus bleibt dabei, dass diese Auflösung völlig ausreichend ist und ich sehe ehrlich gesagt auch noch immer nicht unbedingt einen Grund auf 2K gehen zu müssen, wenn man auch so eine ppi von 401 erreichen kann. Das Bild ist dann ebenfalls knackig. Außerdem gewinnen OnePlus‘ Geräte dank der niedrigeren Auflösung diverse Akku-Vergleiche mit anderen Geräten, die einfach aufgrund ihrer höheren Auflösung mehr rechnen müssen und daher potenziell schneller den Geist aufgeben können.

Leider fehlen dem OnePlus 5T dann doch zwei, drei Punkte, die man gegenüber dem OnePlus 5 meiner Meinung nach noch hätte hineinpacken können. So verfügt das Gerät nur über einen nach unten gerichteten Lautsprecher und keine Stereo-Lösung wie etwa bei Apple oder HTC. Außerdem fehlt dem OnePlus 5T jeglicher Schutz vor Wasser, wie es mittlerweile fast die gesamte Konkurrenz anbietet. Fast ein no-go ist aber die Tatsache, dass man das Gerät mit Android 7.1.1 Nougat ausliefert. Es wird zwar für Anfang 2018 das Update auf Oreo versprochen, aber gerade OnePlus, die selber fast keine Änderungen an der Oberfläche vornehmen und sich seit dem ersten Tag damit gebrüstet haben, nah an Stock zu sein und zu bleiben, hätten hier etwas mehr abliefern können…

 

Das OnePlus 5T ist ab dem 21. November für 499€ für die 6/64 Gigabyte-Variante und 569€ für die 8/128 Gigabyte-Variante verfügbar. Auf jeden Fall also ein Preis, den andere Anbieter bei Marktstart mit vergleichbaren Spezifikationen deutlich überschreiten.

 

weitere Beiträge:



AKTUELLES GIVEAWAY