Nokia 5.1 doch nur untere Mittelklasse?


Dass eine Glasrückseite und Notch im Display nicht zwingend Indizien für ein Flaggschiff sind, sollte eigentlich auf der Hand liegen. Trotzdem erscheinen die vermeintlichen Spezifikationen zum Nokia 5.1 Plus ein wenig ernüchternd – da dürfte wegen mir mehr drin sein.

Vor einigen Tagen berichtete ich noch über ein neues Smartphones unter dem Namens-Schirm Nokias, das wohl als 5.1 Plus auf den Markt kommen wird. Das Smartphone kommt mit einer Notch, die das Display im oberen Rand unterbricht, einer Glasrückseite und rückseitigem FIngerabdruckscanner – was sonst viele andere Geräte bieten wird aber mit einer Kamera-Anordnung abgerundet, die trotz Pillen-Form stärker an ein Design erinnert, das aus dem Hause Nokias kommt, als nur eine weitere iPhone X-Kopie.

Jetzt wollen die Kollegen von Nokia Revolution wissen, dass das Gerät mit einem MediaTek Helio P60 SoC, 3GB RAM und 32GB internem Speicher kommt und 149.5 x 71.9 x 8mm misst. So weit, so vertretbar – es muss ja nicht überall ein Snapdragon 845 drin sein. Allerdings soll das Gerät bei einer 5,8 Zoll großen Displaydiagonalen ledilgich über eine HD+-Auflösung verfügen. Und auch wenn ich kein Vertreter der Meinung bin, dass wir zwingend 2K- und 4K-Auflösungen brauchen, um eine „angemessene“ Schärfe zu haben (alles  oberhalb von 300dpi ist eigentlich vollkommen ausreichend), wäre das allerdings einfach nicht mehr zeitgemäß. FullHD bietet für so ziemlich alle Anwendungsfälle ausreichend viele Pixel und Bildschärfe – die allermeisten aktuellen Laptops mit deutlich größeren Panels besitzen „lediglich“ 1080p.

Vielleicht bin ich mit meiner Meinung aber auch alleine und das Gros ist der Meinung, dass auch HD+ bei 5,8 Zoll ausreichend ist. Wenn ihr anderer Meinung seid, lasst es mich wissen.

 

 


via mobiflip

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: