Nintendo Switch: Preis, Verkaufsstart, Spiele

Heute Morgen hat Nintendo endlich die letzten Details zur Switch offiziell gemacht. Preise, Spezifikationen, Verkaufsstart der Konsole findet ihr nachfolgend. Die komplette Präsentation könnt ihr euch auch noch einmal ansehen. Den Link dazu findet ihr ganz unten.

 

Verfügbarkeit

Marktstart der Nintendo Switch wird der 03. März 2017 für Japan, die USA und „selcet european countries“ sein. Hoffen wir mal, dass auch wir zu den Auserwählten gehören. Reservierungen für die Konsole können in Japan ab 21.01.2017 entgegengenommen werden. Ein datum für den deutschen Markt blieb man auch hier schuldig.

 

Spiele-Lineup

Auf dem Event zeigte man diverse Spiele, die für die Switch direkt ab Start verfügbar sein werden und einige, die im weiteren Verlauf des Jahres veröffentlicht werden. Man ist ebenfalls auf das Thema „Portierungen“ eingegangen und hat noch einmal bestätigt, bzw. bekräftigt, dass Entwickler es besonders einfach haben werden, bestehende Games auf die neue Konosle zu bringen. Ob und wenn ja, welche, bzw. wie viele Spiele dieses besondere Treatment erhalten,bleibt zwar abzuwarten, aber die Möglichkeit sehr erfolgreiche Spiele aus der Vergangenheit und auch zukünftige Titel auf der Swtich zu sehen, hat nicht nur mich begeistert.

 

1 2 Switch ist eine Sammlung von Mini-Spielen, die die Funktionalitäten der Joy-Con nutzen, um Spielern gleichzeitiges Spielen zu ermöglichen. Dabei verzichtet 1 2 Switch auf das Nutzen des Displays, sondern nutzt die HD Rumble Features der Controller und das mitspielende Gegenüber, um das Timing zu klären. Leider gab man nur wenig „echte“ Beispiele, wie die Mini-Games genau gespielt werden…

 

Ein weiteres, gezeigtes Spiele war ARMS, ein Kampfspiel, bei dem man gegeneinander in einer Arena mittels jeweils 2 Joy-Con antritt. Im Grunde ist ARMS ein Prügelspiel mit sehr sehr langen Armen. Wie bei den meisten aktuellen Games, schaltet man hier im Verlauf weitere Charaktere und Ausstattungen dieser frei.

 

Natürlich gab es auch eine Neuauflage des größten bekannten Nintendo-Charakters: Super Mario. Mit Super Mario Odyssey bringt man nach Super Mario Sunshine und Super Mario 64 ist Odyssey ein weiteres Spiel, das als Sandbox konzipiert wurde.

 

Natürlich hat man ein großes Thema aus The Legend Of Zelda: Breath Of The Wild gemacht. Zurecht. Zelda ist mit die erfolgreichste Serie aus dem hause Nintendo überhaupt und daher hat man sich diese Informationen bis zum letzten Schluss aufgespart. Erfreulich: Zelda kommt ebenfalls rechtzeitig zum Release der Konsole (also am 03. März 2017) auf den Markt!

 

Die Liste der Spiele, die offiziell behandelt wurden, oder man in einer kurzen Zusammenfassung sehen konnte, umfasst:
  • 1, 2 Switch (Start)
  • ARMS (Frühling)
  • Splatoon 2 (Sommer)
  • Super Mario Odyssey (Weihnachten)
  • Xenoblade 2 (unbekannt)
  • Fire Emblem Warrios (unbekannt)
  • Dragon Quest X (unbekannt)
  • Dragon Quest XI (unbekannt)
  • Dragon Quest Heroes I (unbekannt)
  • Dragon Quest Heroes II (unbekannt)
  • Shin Megami Tensei (unbekannt)
  • Octopath Traveler (unbekannt)
  • Elder Scrolls V: Skyrim (unbekannt)
  • Fifa (unbekannt)
  • Dragon Ball (unbekannt)
  • Minecraft (unbekannt)
  • The Legend Of Zelda: Breath Of The Wild (Start)

 

Spezifikationen / Hardware

Zu den Spezifikationen der Konsole selber hat man tatsächlich kein Wort verloren. Nichts zur NVIDIA CPU, nichts zu Arbeitsspeicher, keine Infos zur Auflösung des Tablets oder der unterstützten Auflösung im Nintendo Dock. Hier werden wir wohl auf weitere Infos in den kommenden Wochen warten müssen.

Die Switch vereinheitlicht Nintendos bisher größte Ideen aller bisherigen Konsolen: Die (damals) neuen X, Y, B, A Tasten des SNES, den Control-Stick des N64, die Tragbarkeit des Gamecube, den Touchscreen des Nintendo DS, die Bewegungssteuerung der Wii und die Option, das Spiel vom Fernseher auf den Handheld zu holen, den WiiU einführte. Alles zusammen soll die Switch zur ultimativen Nintendo-Konsole machen.

Joy-Con

Einige Details zur Hardware gab man aber dennoch: so ging man detailliert auf die Joy-Con Controller ein, die sowohl als Teil des Tablets, als einzelne Controller oder als Kombination in Form des Joy-Con Grip genutzt werden können. Besonders stolz war man auf die neuen integrierten Vibrationstechniken, die man als HD Rumble bezeichnet. Sie sollen so gut sein, dass sie ein besonderes Erlebnis in Form von Foce Feedback geben. Der linke Joy-Con bietet außerdem eine dedizierten Capture-Button, der sowohl das erstellen von Screenshots, wie auch Aufzeichnungen ermöglichen soll. Eine Option zum Livestreamen wird wohl ebenfalls in der Zukunft zu erwarten sein.

Die Joy-Con bieten darüberhinaus einen infrarot-Sensor, der entfernte Objekte und die Entfernung erkennen kann und sogar unterscheiden können soll, was abgebildet wird (ein Beispiel waren die Handstellungen für Stein, Papier, Schere).

Batterielaufzeit

Für den Handheld-Teil der Konsole versprach Nintendo eine Akkulaufzeit von 2 1/2 bis 6 1/2 Stunden – abhängig von der Belastung (also in erster Linie, welche Spiele man spielt). Das Tablet wird aber auch unterwegs mittels USB Typ-C geladen, bzw. mit Strom versorgt werden können.

Multiplayer

Besonders stolz war man ebenfalls auf die verschiedenen Möglichkeiten, miteinander zu spielen. Die Switch bietet natürlich Online-Play (wobei dieser ein Bezahldienst auf monatlicher Basis sein wird), Splitscreen für zuhause oder auf dem Tablet, aber auch einen Multiplayer-Modus, bei dem man bis zu 8 Konsolen für lokales wireless gaming miteinander verbinden kann.

Bis zu 8 Konsolen können in einem lokalen WLAN als Netzwerk mit-/gegeneinander spielen

 

Preis

Für den japanischen Raum wird die Switch für 29.000¥ verkauft werden. In den USA wird der Verkaufspreis bei $299,99 liegen. Für die Preise in den europäischen Märkten hat man keine Details genannt, wir werden aber hierzulande wohl mit einem Verkaufspreis von 350€ rechnen dürfen.

Die Nintendo Switch bekommt übrigens keinen Region Lock, was also bedeutet, dass man auch import-Spiele wird spielen können, was alle die freuen dürfte, die schon mal in den Staaten oder Japan sind und sich dort ein Game holen würden, das hierzulande schlicht (noch) nicht zu erwerben ist.

Die Nintendo Switch wird in zwei Varianten verkauft werden: eine mit den bekannten, grauen Joy-Con und eine mit einem blauen und einem roten Joy-Con. Beide Varianten werden das selbe kosten.

 

Komplette Präsentation

Wer noch einmal in der Nostalgie schwelgen (oder noch das eine oder andere Detail erhaschen) will, der kann sich die Präsentation noch einmal auf YouTube absehen:

Nintendo Switch Presentation 2017

 

weitere Beiträge:

Ein Gedanke zu „Nintendo Switch: Preis, Verkaufsstart, Spiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.