Motorola stellt Moto G5S und G5S Plus vor

Motorola hat gestern die neuen, aufgebohrten Versionen des Moto G5 und G5 Plus vorgestellt und sie jeweils mit einem S versehen. Übel sind das Moto G5S und Moto G5S Plus nicht – sie machen ihre Vorgänger allerdings komplett obsolet.

Das wichtigste vorab: beide Geräte werden am September in Deutschland erhältlich sein und für 249€ (Moto G5S) und 299€ (Moto G5S Plus) erhältlich sein.

Beide Smartphones kommen mit einem Metall-Unibody kommen und setzen auf FullHD Displays. Dabei wird das Moto G5S über ein 5,2 Zoll großes Display verfügen und von einem 3.000mAh starken Akku gespeist. Durch QuickCharging-Unterstützung  soll das Gerät in nur 15 Minuten genug Saft tanken, um bis zu 5 Stundne genutzt werden zu können. Die Kamera auf der Rückseite löst mit 16 Megapixeln auf. Im Inneren werkelt ein Snapdragon 430 zusammen mit 3GB RAM. Keine High End Spezifikationen – aber für rude 250 Euro kein schlechter Schnitt. Der interne Speicher wird mit 32GB genug für mittelgroße Musik- und Bildersammlungen bieten. Das Moto G5S kommt als Dual-SIM Gerät und verfügt über einen Fnigerabdrucksensor, der sich (leider?) wieder auf der Front befindet und einige Gesten unterstützt.

 

Das Moto G5S Plus wird auf ein größeres Panel setzen und FullHD auf 5,5 Zoll abbilden. Der eingesetzte Prozessor ist ein Snapdragon 625. Vor allem aber die eingesetzte Dual-Kamera dürfte für manche interessant sein. Beide Sensoren lösen mit 13 Megapixeln bei einer Blend von f/2.0 auf sollen durch Tiefenmessung etwa Unschärfen bei Portraits ermöglichen, wie man es etwa von Apples iPhone 7 Plus kennt. Die Kamera kann Videos mit bis zu 4K bei 30FPS aufzeichnen. Im Gegensatz zum Moto G5S wird das G5S Plus über NFC und 5GHz WLAN verfügen.

 

 

 


Quelle: motorola

weitere Beiträge:



AKTUELLES GIVEAWAY