LG Icon: das könnte der neue Name des Smartphones sein, neue Strategie inklusive


Seit einiger Zeit kursieren Gerüchte, dass der Hersteller LG sein kommendes Smartphone G7, bzw. die ganze G-Reihe umbenennen könnte. Und auch wenn in einem kurzlich zitierten Interview mit dem Chef der Mobility-Abteilung noch der Name G7 fiehl, könnte der Name der Smartphone-Reihe in Zukunft (und eventuell schon mit dem zum MWC erscheinenden Gerät) Icon lauten.

Für die Sparte der Smartwatches könnte LG auf die Namensgebung Iconic setzen. Das wirft zumindest Evan Blass in den Raum, der entsprechende Markeneinträge des Herstellers hierzu ausgegraben hat:

 

Hinzu kommt, dass LG die Strategie zur Vorstellung, bzw. dem Marktstart neuer Geräte ändern wolle. Demnach wolle man nicht mehr in einem jährlichen Turnus und zu mehr oder weniger festen Terminen (wie etwa dem MCW oder der IFA) neue Geräte zeigen, sondern diese dann bringen, wenn sie „gebraucht würden“.

We will unveil new smartphones when it is needed. But we will not launch it just because other rivals do

Die Idee ist, dass man sich von dem jährlichen Konkurrenzkampf zwischen den Herstellern losreißen will. Nur weil Hersteller XY immer im März sein neues Gerät zeigt, werde man künftig nicht mehr zu dieser Zeit selber etwas Neues bringen.

Das ist ein erfreulicher Befreiungsschlag und könnte bedeuten, dass man sich stärker in neue Entwicklungen knien muss, weil schlciht der Zeitdruck fehlt, das Smartphone oder Tablet oder die Smartwatch zu einem fixen Termin fertig zu haben. Genau das habe ich übrigens LG bei dem ersten Smart Display mit Google Assistant vorgeworfen, das man im Rahmen der aktuell laufenden CES vorgestellt hat:

Sorry, leider hässlich: das ist LGs Smart Display

 

Auf der anderen Seite könnte das für LG aber auch weniger Aufmerksamkeit durch die Medien bedeuten. Schließlich sind gerade die großen Messen mit entsprechendem buzz verknüpft. Wenn man also irgendwann im Mai ein neues Smarpthone vorstellt, könnte das schlicht untergehen oder für Konsumenten weniger interessant sein, weil ja schon 3 Monate vorher das neue Samsung Dingsbums gekommen ist und man sich das schon geholt hat. Ihr versteht worauf ich hinaus will.

Dennoch: ich begrüße LGs Schritt und hoffe, dass wir dank der neuen Herangehensweise eventuell einige sinnvolle Innovationen sehen werden.

 

 


Quelle: phandroid

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: