LG G6 offiziell vorgestellt: Spezifikationen und Bilder

Während das Rheinland Karneval gefeiert hat, lief in Barcelona der alljährliche Mobile World Congress, auf dem unter anderem LG den Nachfolger des LG G5 (zum Testbericht), das neue G6 vorstellte. Zu den neuen Smartphone war bereits einiges im Vorfeld durchgesickert, was jetzt zum größten Teil offiziell bestätigt wurde.

So besitzt das LG G6 erneut eine Dual-Kamera, bei der die eine mit 71° und die sekundäre Linse mit 125° knipst und im Gegensatz zum Vorgänger auch bei den weitwinkligen Bildern deutlich bessere Ergebnisse liefert. Im Inneren werkelt „nur“ der Snapdragon 821 und nicht der neueste SoC von Qualcomm, der Snapdragon 835. 4GB RAM und 32GB Speicher, den man via microSD erweitern kann runden das Paket ab. Das Highlight bildet aber das neue 18:9 (oder besser 2:1) Display, das durch die größere Fläche deutlich besser auf Multitasking ausgelegt ist. Hierbei setzt LG nicht nur auf die integrierte Fähigkeit von Android 7, zwei Apps gleichzeitig darzustellen, sondern hat auch einige der eigenen Apps auf die Benutzung mit einem zweigeteiltem Display ausgerichtet. Das Display ist außerdem nach Dolby Vision / HDR10 zertifiziert und soll Inhalte noch knackiger und farbenfroher wiedergeben, ohne dabei, wie etwa AMOLED-Panels, Farben zu übertrieben darzustellen.

Spezifikationen des LG G6

Display 5,7 Zoll
Auflösung 2880 x 1440
CPU Snapdragon 621 (quad-core)
RAM 4 GB RAM
Speicher 32GB
SIM dual nanoSIM
Abmessungen 148,9 x 71,9 x 7,9 mm
Gewicht 163g
Hauptkamera Dual 13 Megapixel (f1.8 / f2.4)
Frontkamera 5 Megapixel
Modem GSM, HSPA, LTE
WLAN 802.11 b/g/n/ac
Bluetooth 4.2
USB Typ-C
Akku 3.300mAh
Betriebssystem Android 7.0

 

Ebenfalls neu im diesjährigen Flaggschiff von LG ist, dass man den Google Assistant integriert, der ja bis dato nur den Pixel-Smartphones von Google vorbehalten war. Der wird dem Smartphone mehr smarte Möglichkeiten bieten, durch Spracheingaben und kontextabhängige Aktionen mit Bildschirminhalten zu interagieren.

 

Preis und Verfügbarkeit

Hierzu schwieg sich LG leider noch aus – es ist daher unklar, wann und zu welchem Preis das G6 auf den Markt kommen wird. Allerdings darf man wohl nicht darauf hoffen, dass das Smartphone aufgrund etwa des etwas älteren SoC in irgendeiner Form günstig werden wird…

 

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.