Gibt LG hier den ersten Ausblick auf Features des G6?


Mit dem G6 will LG besser machen, was man mit dem G5 verdaddelt hatte. Das Smartphone aus dem letzten Jahr war zwar bei weitem nicht schlecht (hier meine Meinung im Testbericht dazu), aber gerade die Idee mit den Modulen hatte LG total in den Sand gesetzt: nur eine kleine Auswahl von Mods, der Wechsel war immer mit einem Reboot verbunden… Verständlich also, dass man mit dem Flaggschiff für dieses Jahr jetzt etwas anderes bringen muss.

In einem Teaser-Video nennt LG nun in Form einer vermeintlichen Befragung diverse Punkte, die ein „ideales Smartphone“ haben sollte – und damit höchst wahrscheinlich, was uns mit dem G6 erwartet:

 

Ein Smartphone also, das ein schönes, großes Display hat (vermutlich 5,5 oder 5,7 Zoll) und trotzdem einen möglichst kleinen Körper, Wasserdichtigkeit, eine Rückseite und/oder ein Gehäuse, dass nicht rutschig ist und die Möglichkeit „to capture it all at once“… Letzteres wird man wohl mithilfe von Dual-Kameras, wie schon beim G5 umsetzen, dort fand man bereits eine zweite, weniger hoch auflösende Kamera, die mit Weitwinkel fotografierte und Szenen besser erfassen konnte. Die screen-to-body-ratio sollte für LG eigentlich kein Problem sein, da man bereits mit dem G2 und G3 zeigte, dass man Smartphones mit extrem dünnen Rahmen fertigen kann und der Schutz vor eindringendem Wasser gehört heutzutage ja schon fast zum guten Ton eines Herstellers.

Vorgestellt wird das LG G6 zum Wobile World Congress 2017 in Barcelona.

 

 


via droidlife

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: