[Meinung] iPhone 8 soll mit „all-screen front“ und Software-HomeButton kommen

Puh! Das hat aber lange gedauert, bis die ersten Informationen zum iPhone 8 irgendwo aufpoppen… schließlich ist das iPhone 7 ja mittlerweile schon fast eine Woche alt.

Aber Sarkasmus und SEO-Zwang beiseite: was die New York Times über das nächste iPhone in Erfahrung gebracht haben will, ist in der Tat nicht total unwahrscheinlich.

 

voll-Display iPhone

Was die New York Times aus Quellen, direkt aus Cupertino erfahren haben will ist, dass das nächste iPhone nicht nur ohne Kopfhöreranschluss, sondern auch ohne einen physischen HomeButton kommen soll, ähnlich den Software-Navigationstasten unter Android. Außerdem soll das nächstjährige iPhone ein Display besitzen, das die komplette Front ausfüllt, ähnlich dem mockup des Titelbildes. Bei der NY Times liest sich das so:

Apple is likely to continue making iPhones without headphone jacks, and next year’s iPhone will have a full-screen face with the virtual button built directly into the screen, according to two people at the company who spoke on condition of anonymity because the product details are private.

Total unwahrscheinlich …oder?

Alle technischen Fragen, wie etwa „i“ oder „wird der Fingerabdruckscanner dann im Display integriert sein?“ (die man wohl getrost beide mit „ja“ beantworten könnte), sollte aber die Frage stehen

ist das tatsächlich realistisch?

…und ich sage, dass es das ist.
Nächstes Jahr ist das Jahr 2017 und Apple hat das ursprüngliche iPhone im Jahr 2007 vorgestellt. 2017 – 2007. Klingelt da was? Apple ist eine Firma, die den Verkauf und die Vermarktung von Produkten perfektioniert hat. Darüber müssen wir wohl nicht diskutieren. Aber nach dem eher unspektakulären Upgrade, das das iPhone 7 gegenüber dem iPhone 6 / 6S ist, ist Apple quasi gezwungen, nächstes Jahr, zum 10-jährigen Jubiläum des ersten, „echten“ Smartphones richtig abzuliefern. Seit Jahren verfügt die Technikwelt über höher auflösende Displays, AMOLED-Panels, die man fast komplett nach Wunsch zurechtschneiden kann, Ultraschall-Fingerabdrusckscanner, die sich theoretisch unter jeder erdenklichen Oberfläche befinden können. Eine handvoll anderer Smartphones hat bereits gezeigt, dass man heutzutage quasi gar keine Displayränder mehr braucht. Was sollte Apple also davon abhalten, mit dem iPhone 8 ein Gerät abzuliefern, das dieses Mal eben nicht nur mit netten neuen Funktionen, sondern das erste Mal seit Jahren (ich würde sogar fast sagen, seit 10 Jahren…) auch wieder mit einem wegweisenden Design aufwarten kann?
Fakt ist: das iPhone 7 war, bzw. ist ein Lückenfüller. Apple musste etwas vorstellen, was wenigstens ein bisschen neu aussah, aber von den hardcode-fanboys mal abgesehen, wird doch wohl jeder sehen, dass man hier das gleiche Smartphone, wie vor einem Jahr gezeigt hat, mit einigen wenigen Detail-Änderungen. Eben weil man sich den großen Knall für nächstes Jahr aufspart.
Und darauf bin ich in der Tat das erste Mal seit langem wieder richtig gespannt.

 

 

 


Quelle und Bild: phonearena

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.