[I/O 2017] Google Fotos kann bald Störungen in Bildern entfernen

Ein Feature, das ebenfalls während der Google I/O Keynote neben allen Neuerungen für Google Home oder Android O gezeigt wurden, hat auch das Folgende für ziemliches Aufsehen gesorgt.

Google hatte schon vor über zwei einen Blogpost veröffentlicht, in dem man eine Technologie zeigte, mit der es möglich ist, störende Elemente, bzw. im Vordergrund befindliche Elemente automatisch zu entfernen:

Das war im August 2015. Und nach fast 2 Jahren hat man die Technologie dahinter verfeinert und ist bald bereit für den breiten Start. In der kurzen Demo während der Keynote zeigte man ein Bild von einem Baseball-Spiel, das durch einen Zaun aufgenommen wurde. Mithilfe von Googles neuen Bild-Algorithmen kann dieser störende Inhalt einfach entfernt werden und hinterlässt ein Foto, dem man diese Korrektur nicht ansieht:

 

Zugegeben: das Motiv ist nicht das komplexeste. Aber bereits in dem Blogpost von vor 2 Jahren zeigte man, dass auch beispielsweise Regentropfen oder Reflexionen auf einer Scheibe durch die man fotografiert, sehr zuverlässig entfernt werden können.

 

Google sagte auf der I/O leider nicht, für wann das Feature verfügbar gemacht wird. Es wird aber wohl sinnvoller weise Teil von Google Fotos werden. Wahrscheinlich werden diese Korrekturen, ähnlich wie die stilisierten Fotos ohne euer Zutun erfolgen – erfreulich wäre allerdings, wenn man dies selber forcieren könnte. Ich hoffe einfach, dass diese Funktion schon sehr bald integriert wird (und nicht wieder 2 Jahre braucht 😉 ).

 

Die entsprechende, kurze Stelle während der Keynote könnt ihr euch hier noch einmal anschauen.

 

weitere Beiträge: