Im Test: Aukey 5 Port USB Wall Charger

AUKEY 5 Port USB Wall Charger

AUKEY 5 Port USB Wall Charger
8.6

Design

8/10

    Verarbeitung

    10/10

      Leistung

      10/10

        Anschlüsse

        10/10

          Zubehör

          6/10

            Pros

            • Viele Anschlussmöglichkeiten
            • Auch bei mehreren Geräten konstantes Laden
            • Durch Kabel flexibel

            Cons

            Die letzte Woche durfte ich von der Firma Aukey den 5 Port USB Wall Charger With Qualcomm Quickcharge 3.0. Technology Model PA-T15 testen.

            Beworben wird das gute Stück damit, dass es 38% effizienter als Quick Charge 2.0 sein solle. Gut möglich, dazu habe ich gerade keinen Vergleich.

             

            Der Inhalt

            In der Packung finde ich den Charger aus Kunststoff und Plastik mit 4 Ports, einer davon ein orangener Quick-Charge-Port, eine Garantie-Karte (beim Registrieren erhält der Kunde sechs Monate Extra-Garantie), die Bedienungsanleitung in deutsch, englisch, französisch, spanisch, italienisch und chinesisch,  ein 80 cm langes Netzkabel mit Kleingerätestecker, ein 1 Meter langes USB-Quick Charge Kabel und einen Kabelbinder.

             

             

            Die Daten

            Input: AC 100-240V

            Power: 55,5 W

            Abmessungen (L*W*H): 94*60*25 mm

            Gewicht: 149 Gramm

             

            Der Test

            Fünf USB-Anschlüsse müssen erstmal befüllt werden. Zum Testen nutzte ich mein  Blueetoth-Lautsprecher, mein Nexus 7, mein Moto G4 Plus, ein Moto G3, einen Sony MP 3-Player, ein Kindle sowie testweise eine E-Zigarette.  Und ich muss sagen… Top! Ich kann nicht klagen. Ich war überrascht, dass die Aufladegeschwindigkeit immer noch gut ist, selbst wenn fünf Geräte angeschlossen sind. Da kenne ich ganz andere USB-Charger, die schon bei angeschlossenen Geräten schlapp machen. Durch das zusätzliche Kabel steckt das Netzteil nicht direkt an der Steckdose, sondern kann mehr oder weniger nach Belieben platziert werden.

             

             

            Das Fazit

            Das Ladegerät kann sich sehen lassen. Nicht nur, dass es platz- und steckdosensparend ist, auch sind alle Geräte aus meiner Sicht nicht langsamer geladen worden als sonst, eher schneller. Eine Ausnahme war das Moto 4G Plus, was mit dem TurboPower-Ladegerät unschlagbar fix geladen wird. Schön wäre vielleicht noch gewesen, wenn mehr als nur ein Kabel beigelegen hätte. Wo man doch schon so viele Anschlüsse hat…

            Bei Amazon ist der Aukey 5 Port USB Wall Charger derzeit für ca. 20 Euro zu bekommen.

             

             

             

            Danke an Aukey für die Zusendung des Testgerätes!

            weitere Beiträge:

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.