IKEA: Trådfri erhält jetzt Kompatibilität mit Home, Echo und HomeKit

Im Mai hier es noch „bald“, jetzt setzt IKEA um, was versprochen wurde: die smarten Leuchtmittel aus der Trådfri-Reihe können mit Google Home, Amazon Echo und Apples HomeKit gesteuert werden.

Dämpfen wir aber die Freude zuerst ein wenig: in Deutschland ist das dazugehörige Firmware-Update noch nicht verfügbar. Auf der amerikanischen Produktseite der smarten Birnen wird allerdings die Kompatibilität aufgeführt. Hierfür ist natürlich ein Update nötig, das über die dazugehörige App installiert wird:

Make sure that you have the latest upgrade of TRÅDFRI gateway to be able to connect it with Amazon Alexa, Apple HomeKit or Google Home.
We continuously update the TRÅDFRI app with more functions and possibilities.

 

Gehen wir davon aus, dass die Aktualisierung in Wellen verteilt wird, sollten wir in Deutschland aber ebenfalls bald die Möglichkeit erhalten, Trådfri über einen Echo oder Google Home zu steuern und nicht mehr auf die App, bzw. die kleine, runde Bedieneinheit angewiesen zu sein.

Trådfri ist übrigens im Vergleich nicht unbedingt ein Schnäppchen; das Starterkit mit Gateway mit Bedieneinheit und zwei Leuchtmitteln kostet hierzulande immerhin 75€, wobei die Birnen nur weiß, bzw. in weiß-Tönen leuchten können. Das Pendant von Philips Hue gibt es aktuell für 70€. Allerdings fordert die Trådfri-Lösung keine Verbindung ins Internet, sondern kann auch komplett abgeschottet betrieben werden.

 

 


via golem

weitere Beiträge: