IKEA Smart-Lighting wird bald Google Home und Amazon Echo Unterstützung erhalten

Besitzer von Philips Hue-Lösungen kommen bereits in den Genuss, ihre Lampen per App oder vor allem durch einen Amazon Echo fernzusteuern und auf Lichtschalter zu verzichten. Jetzt kündigt IKEA an, dass die hauseigenen Smart-Lighting-Produkte TRÅDFRI ebenfalls ab Sommer sowohl mit Amazons, als auch Googles smartem Lautsprecher gesteuert werden können.

In einer Pressemitteilung heißt es:

Durch IKEA Home Smart können wir eine bisher komplizierte, teure Technologie für viele Menschen erschwinglich machen und weiter vereinfachen. Indem unsere Produkte mit anderen auf dem Markt erhältlichen Produkten kompatibel sind, entsprechen wir dem Wunsch der vielen Menschen, ihre Smart-Home-Produkte leichter zu steuern

Durch die Integration einer Sprachsteuerung für die smarten Lampen wird es möglich sein, genau wie eben jetzt schon mit Leuchtmitteln oder Steckdosenerweiterungen anderer Hersteller möglich, auch IKEAs Lösungen per Sprachbefehl zu aktivieren und zu steuern.

Das trifft sich natürlich hervorragend mit dem, für den Sommer geplanten Deutschlandstart von Google Home. Man wird aber mit dem Update der Steuerung auch Apples Home Applikation unterstützen und so mittels Sprachbefehl an Siri steuern können – ganz ohne zusätzliches Gerät.

 

Das spannende an den TRÅDFRI-Lösungen von IKEA ist aber wohl der Preis. Denn etwa das Starterset mit Gateway und zwei Leuchtmitteln gibt es bereits für 75€ im Einrichtungshaus zu kaufen. Damit ist man konkurrenzfähig zu den Angeboten anderer Hersteller – wenn auch ohne Farbwechseler.

 

 


Quelle: presseportal

weitere Beiträge: