Hunderte Nintendo Switch-Konsolen gehen von alleine kaputt


Die Nintendo Switch scheint ein handfestes Problem mit dem Kunststoff der Konsole zu haben. Nutzer berichten Rissen und abgesplitterten Teilen.

Sonst hört man über die Nintendo Switch ja nur Gutes: zig Millionen verkaufte Einheiten in wenigen Monaten, hunderte von Spielen, Ports, die nur wenige für Möglich gehalten hatten und Auszeichnungen für Spiele, die exklusiv für die Konsole erschienen und Lob aus den allermeisten Entwicklerstudios. Eine Meldung sorgt aber momentan für Aufsehen: die Konsolen vieler Nutzer scheinen ohne äußere Gewalteinwirkungen plötzlich Schäden am Gehäuse aufzuweisen.

So hat Nintendo Life zig Tweets gesammelt, in denen Besitzer von Rissen oder abgesplitterten Teilen im oberen Bereich der Konsolenrückseite – dort wie die meiste Wärme entsteht und die Abluft zu finden ist.

 

Nintendo Life hat selber eine Umfrage gestartet, an der zum Zeitpunkt dieses Beitrags rund 900 Stimmen abgegeben wurden. Das Ergebnis: immerhin 20% der Stimmen besätigen Schäden am Gehäuse, die nicht durch Gewalteinfluss, wie einen Sturz aufgetaucht sind. Viele Besitzer sind bei ihren Rissen oder abgesplitterten Teilen an der Rückseite bisher von einem Schaden durch etwa die Kinder ausgegangen (was ja häufig nicht ganz unwahrscheinlich ist). Scheinbar hat Nintendo hier einen Kunststoff eingesetzt, der dem häufigen Wechsel von hohen Temperaturen beim Spielen und dem Abkühlen, nach längeren Sitzungen auf lange Sicht nicht so gut standhält, wie erhofft. Es ist dabei offenbar irrelevant, ob man vorwiegend handheld oder im Dock mit der Nintendo Switch spielt – das Problem scheint in beiden Fällen aufzutreten.

Bisher gibt es noch keine Stellungnahme seitens Nintendo zu dem Thema. Wer aber einen solchen Defekt an seiner Konsole feststellt, sollte sich auf jeden Fall mit dem Hersteller in Verbindung setzen und eine entsprechende Reklamation machen. Alternativ kann man natürlich auch selber Hand anlegen und die Rückseite austauschen (ich habe etwa meine JoyCon mit neuen Shells versehen) – Sets gibt es dafür im Netz. Aber: es handelt sich hier eindeutig um einen Mangel, der durch den Hersteller beseitigt werden müsste.

Ich bin sehr gespannt, ob Nintendo etwas zu dem Thema zu sagen hat. Mein Tipp: gar nichts. Man wird die defekten Einheiten ohne großes Tamtam reparieren und sich zu dem Problem nicht äußern.

 

 

https://www.amazon.de/Myriann-Portable-Ersatz-Nintendo-Switch-Set-Purple/dp/B075JJLSC3/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1531195600&sr=1-1&keywords=nintendo%2Bswitch%2Bshell&th=1

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: