Huawei Watch 2 wird mit eSIM neu aufgelegt


Eine Zeit lang sah es eher danach aus, als wäre kein Hersteller mehr so recht an Bord, wenn es um Smartwatches mit Wear OS geht, aber unter Anderem Huawei scheint weiterhin an Googles Betriebssystem für Smartwatches zu glauben. Ein Leak gibt einen Ausblick auf die neue Huawei Watch.

Huawei ist wohl einer der erfolgreicheren Vertreter, wenn es um Smartwatches mit Wear OS (ehemals Android Wear) geht. Die erste und auch die zweite Ausführung der Huawei Watch hat sich ordentlich verkauft und auch wenn ich persönlich nicht der größte der Fan der Designänderung von der ersten zur zweiten Version bin, sind die Uhren auf jeden Fall immer mit als erste mit neuen Updates versorgt worden – was man über die beiden Moto 360-Smartwatches oder etwa die ASUS ZenWatch-Varianten nicht sagen kann.

Evan Blass hat jetzt die ersten Infos einer Neuauflage der Huawei Watch (2) veröffentlicht. Dabei scheint es sich aber eher um eine aktualisierung der letzten Uhr zu handeln, denn die Spezifikationen der gezeigten Smartwatch in seinem Post sind identisch mit denen der Huawei Watch 2: ein 1,2 Zoll großes AMOLES Display mit 390 Pixeln im Durchmesser, ein Snapdragon 2100, 768 Megabyte RAM und 4 Gigabyte interner Speicher. Lediglich das Hinzufügen einer eSIM-Funktionalität ist bei der Smartwatch neu.

Während letzteres grundsätzlich begrüßenswert ist, da es die Smartwatch komplett autonom vom sonst obligatorischen Smartphone werden lässt, ist gerade der mittlerweile tatsächlich in die Tage gekommene SoC eigentlich eher kein Punkt, bei der sich die Huawei Watch 2 mit Ruhm bekleckert. Der hat nämlich seit dem damaligen Update auf Android Wear 2.0 seine liebe Mühe, die Smartwaches richtig flüssig laufen zu lassen.

 

 


Quelle: evleaks 1,2

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: