HTC U12: angebliche Spezifikationen geleaked


Für dieses Jahr hat auch HTC noch einiges in Petto – auch wenn viele nach dem Abgang einiger Mitarbeiter dem Herstelller das Ende der Smartphone-Sparte attestiert hatten. Das HTC U12 soll auf einer Stufe mit den aktuellen Flaggschiffen sein.

Entgegen vieler Abgesänge auf HTC, die man allerorts gelesen hatte, nachdem Google rund 2000 Mitarbeiter in die eigene Hardware-Abteilung übernommen hatte, ist HTC nicht tot und arbeitet weiter an Smartphones. Unter anderem an dem Gerät, das unter dem Codenamen HTC Imagine geführt und das als HTC U12 erwartet wird.

Der Twitter-User LlabTooFer, der bereits in der Vergangenheit mehrfach ins schwarze mit Prognosen getroffen hatte, hat nun die Ausstattung des Geräts veröffentlicht und die liest sich sehr vielversprechend. 1440p Display mit 5,99 Zoll, Snapdragon 845, bis zu 6GB RAM und 256GB interner Speicher, Edge Sense und ein recht großer Akku. Marktstart für das Smartphone ist für April geplant.

 

Besonders spannend finde ich allerdings hierbei nicht unbedingt den aktuellen Prozessor oder das Dual-Kamera Setup, sondern die Tatsache, dass dieses Gerät Updates via Treble erhalten wird. Damit werden Aktualisierungen auch des Betriebssystems unabhängig von den Hersteller-Anpassungen und im Hintergrund ausgeführt. Treble verspricht dadurch noch weniger Aufwand für die Hersteller selber und damit potenziell schnellere Updates für die Geräte, die es unterstützen.

Ich sehe dem HTC Imagine / HTC U12 mit Spannung entgegen. Meiner Meinung nach sich hat HTC im letzten Jahr viel Mühe gegeben, aus der etwas misslichen Lage, in der der Hersteller war, herauszukommen. Und auch wenn die Verkaufszahlen noch immer nicht das gelbe vom Ei sind, hat man mit dem U11 und dem U11 Plus zwei vorbildliche Geräte auf den Markt gebracht, die hoffentlich eine Richtung zeigen.

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: