Hardware-Upgrade: Nexus 6P mit Snapdragon 820 und 4GB bei Geekbench gelistet

Dass das Nexus 6P ein sehr gutes Gerät ist, dürfte sich seit dem Release herumgesprochen haben. Ich selber habe das Phablet testen dürfen und war ziemlich angetan von Kamera, Hardware und natürlich der Performance. Letztere fußt auf einem Snapdragon 810 und 3GB RAM, die das Gerät selten einmal kurz stocken lassen.

Nexus 6P Review

Laut einem neuen Listing bei Geekbench gibt es aber wohl eine Neuauflage des Nexus 6P mit Android N, die mit dem aktuellen Top-Prozessor auf dem Markt, dem Snapdragon 820 und gleichzeitig mit 4GB RAM daher kommt.

 

Besonders auffallen sollte aber, dass der Eintrag „Mainbaord“ als Marlin geführt wird. Und das soll, zumindest laut aktuellen Leaks, einer der beiden Nexus-Codenamen für die zwei HTC-gefertigten Nexus-Smartphones sein.

Was soll man jetzt also glauben? Auf der einen Seite steht das Gerücht, dass HTC einen 3-jährigen Vertrag für die Fertigung von Nexus-Smartphones unterschrieben hat, auf der anderen hat Huawei sich erst kürzlich den Namen Huawei 7P schützen lassen – so, wie in „Huawei Nexus 7P“.

Es kann also nur eines von beidem stimmen: entweder das Marlin ist eine aufgearbeitete Version des Nexus 6P (und hier ist ja auch eine neue Optik nicht ausgeschlossen) und könnte dann ebenfalls von Huawei kommen, oder die zwei Nexus-Smartphones für dieses Jahr kommen doch beide von HTC und die Bezeichnung im Geekbench ist schlicht ein Fehler.

 

 


Quelle: geekbench via phonearena

weitere Beiträge: