Google konvertiert Flash-Werbung automatisch in HTML 5

Flash ist immer noch ziemlich weit im Internet verbreitet – einige Jahre lang war es das Mittel, um die eigene Internetseite mit Animationen, interaktiven Menüführungen und Videos aufzuwerten. Seit der Einführung von HTML 5 aber (und spätestens, seit Flash immer wieder Sicherheitslücken aufweist, durch die der eigene Rechner infiltriert und manipuliert werden kann) ist es eher unzeitgemäß geworden und gerade auf mobilen Endgeräten wird es gar nicht mehr unterstützt.

Nun hat Google begonnen, ältere Werbefenster und -banner, die noch auf Flash basierten automatisch in HTML 5 zu überführen. Diese Möglichkeit bestand bereits seit einigen Monaten – allerdings auf freiwlliger Basis für die Anbieter der Werbung.

Nachdem vor einiger Zeit Youtube komplett vom Flash- auf einen HTML-Player umgestellt wurde, ist der Werbebereich nur der zweite große Schritt seitens Google, diese Altlasten abzutreten.

 

Es wird sicherlich noch ein wenig dauern, bis alle Werbung ungestellt wurde – aber so sind wir auf jeden Fall schon einmal einen größeren Schritt weiter in Richtung eines Flash-freien Internets.

 

 


Quelle: androidpolice

 

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.