Google Home und Google Chromecast stören WLAN


Und ich dachte ernsthaft, es läge an mir! Google hat offenbar aktuell ein Problem mit WLAN-Routern (richtiger wäre eigentlich „AccessPoints“, aber der gängigen Bezeichnung zuliebe sprechen wir mal von „Routern“) verschiedener Hersteller, das die Netzwerke vieler Nutzer stört.

Ich selber habe das Problem seit wenigen Tagen bei mir festgestellt, es aber nicht hierauf bezogen und war, ehrlich gesagt, bisher auch zu bequem, mich darum zu kümmern, aber auch ich bin von dem Thema betroffen. Aber fangen wir vorne an:

Ein Entwickler bei TP-Link ist einem Problem von Nutzern nachgegangen, die meldeten, dass ihr WLAN-Router häufiger komplette Aussetzer hatte. Es stellte sich heraus, dass das Verhalten wohl auftritt, wenn ein Cast-fähiges Gerät, wie ein Chromecast, Chromecast Audio oder Google Home im Netzwerk ist und ein Android Gerät mit aktuellerer Betriebssystemversion benutzt wird – TP-Link spricht von „some recent releases of Android OS“.

Ausgelöst wird dann im Grunde ein kleiner DoS (Denial of Service), wenn eine App, wie etwa YouTube aus dem Schlaf wiederkehrt und das Netzwerk nach einem Cast-fähigen Gerät absucht. Hierbei werden normalerweise alle 20 Sekunden Pakete ins Netzwerk geschickt. In der aktuellen Problematik werden aber bis zu 100.000 solcher multicast discovery packets gesendet, die den Router damit lahmlegen. Das kann dazu führen, dass einzelne Geräte ihre Verbindung zum WLAN komplett verlieren, manchmal auch nur dazu, dass die Performance des Netzwerks schlicht ins Bodenlose absackt und man für vermeintlich einfache Aufrufe oder Streams sehr lange braucht. Manchmal reicht kurzes Warten, manchmal nur ein Neustart des Geräts, um das Problem zu umgehen.

Betroffen von der Problematik sind wohl Geräte von Asus, Linksys, Netgear, TP-Link und Synology. TP-Link und Linksys haben das Problem bereits bestätigt und erste Firmwares zur Verfügung gestellt, die das Problem fixen sollen.

 

Mir persönlich ist das Problem tatsächlich seit dem Eintreffen meines Test-Exemplars vom Pixel 2 XL aufgefallen. Seitdem ist die Performance meines WLANs immer wieder so schlecht, dass etwa Netflix nicht nur gefühlt deutlich schlechter arbeitet. Rückblickend erklärt das auch die immer wieder auftretenden Ausfälle, die ich in der Vergangenheit hatte (damals mit einem Nexus 6P mit Android Oreo-Beta).

Manche Nutzer bei Reddit berichten übrigens davon, dass das Deaktivieren des Gast-Modus bei den Cast-fähigen Geräten geholfen haben soll. Andere sagen, dass dies keine Verbesserung gebracht hat.

Ich wäre aber einmal an einer Stellungnahme von Google interessiert. Noch ist nämlich unklar, wer Schuld an dem Verhalten trägt.

 

 


Quelle:  myce

1 Antwort

  1. Lucas sagt:

    Ich habe leider auch das selbe Problem. Zwar hat von Weihnachten bis vor ein paar Tagen alles problemlos funktioniert, nur jetzt hatten wir zwei kurze komplett-Ausfälle, die aber ganz einfach durch einen Neustart der jeweiligen Geräte beheben ließen, und das WLAN lief auch sehr langsam für eine Zeit lang. Unser Router ist aber der, mit dem man dieses Dual-W-LAN mit LTE und DSL hat, von der Telekom.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: