Google Fotos bekommt neuen Videoeditor, der richtig gut ist


Videos auf den Smartphone oder dem Tablet schneiden ist verdammt schwer. Auch gute Programme bieten häufig so viele Funktionen, dass es auf dem kleinen Bildschirm einfach zu frickelig wird und man am Ende dann doch nur mit einzelnen Ausschnitten einzelner Videos oder einem zu langem Clip endet. Google Fotos bietet jetzt aber eine Funktion zum zusammenschneiden mehrerer Video an, die es erlaubt, mit wenig Aufwand die gewünschten Stellen auszuwählen, einzelne Clips einzupassen und ein neues Video samt musikalischer Untermalung zu exportieren.

Google Fotos bietet schon lange ein Feature an, bei dem durch Algorithmen und machine learning etwa von einem Ausflug oder einem ganzen Urlaub Bilder und Videos gewählt werden und zu einem kurzen Film zusammengefasst werden – eine kondensierte Erinnerung an etwa den Wochenendtrip. Auch diese vorgeschlagenen Videos kann man noch selber bearbeiten und einzelne Fotos oder Clips hinzufügen oder entfernen.

Für das manuelle zusammenlegen von Videos gab es bisher aber nur eine mäßig gute Umsetzung, bei der die aneinandergereihten Videosequenzen nur einzeln und nicht in einem Fluss bearbeitet werden konnten. Der Kauf der App „Clips“ durch Google im Jahr 2015 hat nun aber sowohl in der iOS- wie auch der Android-Version der Google Fotos App Früchte getragen und die Bedieneroberfläche für den Filmeditor in Googles App übernommen. Der ist zwar auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man aber zweimal damit gearbeitet hat, versteht man das Prinzip und kann sehr schnell und effektiv einzelne Videosequenzen zusammenführen.

 

In einem Video auf YouTube erklärt Mark Dodsworth die Funktionsweise und ein wenig der Geschichte der Google Video-Erstellung und -bearbeitung anhand der iOS-Version der Fotos App:

 

Die Funktion ist ab sofort live für alle Nutzer mit der aktuellen Version der Google Fotos App unter iOS und Android.

 

 

 


via androidpolice

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: