Google Drive Abos werden umbenannt zu Google One, Preise ändern sich


Google Drive ist ein ziemlich guter Deal für jeden, der ein Konto bei dem SuchmaschinenSmartphonebetriebssystemSmarthomeAIGeräte-Betreiber hat. Automatisch 15GB freier Speicherplatz und integrierte Lösungen, wie Docs oder Sheets um entspannt im Browser Dokumente zu schreiben, Tabellen zu bearbeiten, Präsentationen zu erstellen und vieles mehr.

Wer allerdings mehr haben will, der muss zahlen – beiweiten nicht so viel, wie einem gewissen anderen großen Unternehmen, das ebenfalls ein mobiles Betriebssystem entwickelt, aber etwa für 100GB zahlt man hier 1,99€ pro Monat.

(noch) aktuelle Preisgestaltung

 

Jetzt aktualisiert Google den Namen für den Bezahldienst, sowie die Preise  für die angebotenen Tarife. Unter „Google One“ wird die 1TB-Option automatisch auf 2TB aktualisiert – Neukunden erhalten dann nur noch diese Option. Außerdem wird ein Paket mit 200GB für einen Dollar (wird wohl 1 zu 1 in Euro umgerechnet werden) mehr, also $2,99 angeboten.

Am Anfang wird Google One in begrenztem Umfang zur Verfügung stehen. Wenn du ein Google Drive-Speicherplatzabo hast, wird es in den nächsten Monaten automatisch auf Google One umgestellt.

Wir senden dir demnächst eine E-Mail mit Details zu neuen Vorteilen.

Google One-Abos werden erhältlich sein ab: 1,99 $ für 100 GB, 2,99 $ für 200 GB und 9,99 $ für 2 TB. Die Preise für Abos mit mehr als 2 TB Speicherplatz bleiben gleich. (Alle bestehenden 1-TB-Abos für Google Drive werden ohne Zusatzkosten auf 2 TB erweitert.)

Wir arbeiten daran, Google One mehr Nutzern zur Verfügung zu stellen.

Alleine mit der 100GB-Option sticht Google nicht nur so ziemlich die gesamte Konkurrenz aus, sondern bietet gerade für einen Cloud-Service damit schon ein ziemlich ordentliches Polster an – bedenkt man vor allen Dingen, dass man noch immer seine gesamte Sammlung an Bildern und Videos kostenlos in Google Fotos speichern und seine bis zu 50.000 Titel bei Play Musik abladen kann.

Wenn ihr Updates zu Google One haben wollt, könnt ihr euch für Infos auch direkt bei Google in einen Newsletter eintragen lassen.

 

 


Quelle: google 1,2

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: