Google Assistant kommt auf Lautsprecher von Drittherstellern, weitere Geräte

Passend zum Start der IFA in Berlin hat Google jetzt bekannt gegeben, dass man durch Partnerschaften mit mehreren Herstellern den Google Assistant auf weitere smarte Heimlautsprecher bringen wird. Partner sind unter anderem Panasonic und Anker.

Bis jetzt war es nur Google Home, der direkt von Google kommt, der mit dem Google Assisant ausgestattet ist. Wie man aber gestern Abend in einem Blogpost bekannt gab, wird der Assistant schon bald in mehr Geräten integriert werden. Schon vor einigen Wochen hatte man ein SDK für den Google Assistant veröffentlicht, mit dem Hersteller in der Lage sind, diesen in ihre Geräte zu integrieren:

 

Damit wird es beispielsweise möglich sein, die Waschmaschine im vernetzten Smart Home oder den Staubsaugerroboter zu steuern. Ersteren Fall wird übrigens tatsächlich LG übernehmen und im späteren Verlauf des Jahres eben eine solche Waschmaschine auf den Markt bringen.

 

Mit Panasonic, Anker und Tic hat man jetzt die ersten drei Partner offiziell gemacht, die ihre eigenen smarten Heimlautsprecher mit dem Google Assistant auf den Markt bringen werden. Die Geräte GA10, Mojo und TicHome Mini stellen 3 weitere Möglichkeiten dar, einen Heimlautsprecher umzusetzen: Während Ankers, bzw. Zolos Lösung sich offenbar stärker am Design von Google mit einem (offenbar 360°) abstrahlenden Lautsprecher, Panasonics Lösung ist eine Box, die mit direktionalen Lautsprechern ausgestattet ist, verfügt jedoch über sowohl einen Subwoofer, als auch zwei Tweeter, was einen deutlich besseren Klang bringen dürfte, als Google Home. Besonder spannend ist aber die Lösung von Tic: hier setzt man auf einen portablen Lautsprecher in einem Design, der etwas an den Echo Dot erinnert. Mit integriertem Lautsprecher und einer Trageschalufe ist der TicHome Mini damit als einziger Lautsprecher mit integriertem Google Assistant tragbar und kann im Haus mitgenommen werden. Das ist ziemlich cool!

zur Webseite von Panasonic

 

zur Webseite von Zolo

 

zur Webseite von Tic

 

Das beste daran: laut eigener Aussage werden noch in diesem Jahr auf den Markt kommen und „die meisten“ davon werden in den USA, England, Österreich, Frankreich und Deutschland verfügbar sein. Damit macht sich Google ein (für uns erfreulich) leichtes Spiel mit dem Bereich der smarten Heimlautsprecher: im Gegensatz zu (gehen wir mal davon aus, dass es so laufen wird) Apple macht man hier wieder die Technologie für anderen Hersteller verfügbar, die ihre eigenen Lösungen umsetzen können und spart sich viel Geld in der Entwicklung weiterer Hardware. Die Hersteller profitieren ihrerseits ebenfalls davon, da sie auf von Google entwickelte Technologie zurückgreifen können und dort nicht selber entwickeln müssen und wir als Nutzer profitieren von der Bandbreite an unterschiedlichen Lösungen und der Konkurrenz der Dritthersteller untereinander. Qausi win-win-win.

 

 


Quellen: google, zolo, tic, panasonic

weitere Beiträge:

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Google+
http://mobilectrl.de/google-assistant-kommt-auf-lautsprecher-von-drittherstellern-weitere-geraete/">
Facebook
Instagram