Google Assistant bekommt Smart Home Funktionen für Pixel

Während wir hierzulande immer noch auf die EInführung von Google Home warten, sind etwa die Amerikaner schon weiter und können den Heimlautsprecher mit Sprachassistenten bereits seit einiger Zeit kaufen. Hiermit ist es möglich, Smart Home-Devices direkt über einen Sprachbefehl zu steuern, wie es etwa Amazons Echo ebenfalls seit längerem anbietet. Wo diese Funktionalität aber immer noch fehlt, ist das Smartphone – vielleicht will sich nicht jeder ein Google Home in jeden Raum stellen und gerade auf den Pixel-Smartphones ist der Google Assistant, welcher ja das Herzstück des Heimlautsprechers bildet, bereits verfügbar.

Jetzt scheint man bei Google aber wenigstens einen Teil der Funktionen von Google Home auch für den „normalen“ Assistant zu bringen. Erste Nutzer sehen jetzt in der Home-App einen neuen Bereich, der sich „Devices“ nennt und unter dem SmartThings, Philips Hue, Nest und weitere Smart Home-Devices verwaltet und mit Raumnamen versehen werden können. Damit wird die Steuerung dieser Geräte nun auch durch Spracheingabe über das Smartphone möglich.

 

Wenn jetzt auch noch die Steuerung des Chromecasts Teil der Smartphone-Fähigkeiten wird, wäre zumindest für Pixel-Besitzer dann das Google Home als zusätzliches Gerät tatsächlich nur eine Option, da man alle seine Heim-Geräte dann mittels des Smartphones steuern könnte.

 

Verfügbarkeit

Verwirrung stiftet derzeit aber noch die Kombination von Voraussetzungen, damit man diese Features in der Google Home-App zu sehen bekommt. Eine Voraussetzung für die Verfügbarkeit der Optionen scheint aber die aktuelle Beta von Android 7.1.2 auf einem der beiden Pixel-Smartphones zu sein.

Es kann sich aber auch schlicht wieder um einen Test seitens Google handeln, bei dem die Funktionen einigen wenigen Nutzern angeboten werden und sie testen können, bevor sie breiter ausgerollt werden.

 

So oder so: ich frage mich ohnehin schon lange, warum es nicht möglich ist, meinem Smartphone zu sagen, dass es dieses oder jenes Video auf meinem Wohnzimmer-Chromecast spielen soll. Insofern begrüße ich jeden Schritt, der in diese richtige Richtung geht!

 

 


Quelle: androidpolice

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.