Gefällt mir gar nicht: Leak soll Pixel 2 zeigen

Dass Google an zwei neuen Smartphones arbeitet, wissen mittlerweile so ziemlich alle. Seit einiger Zeit wissen wir auch, dass sowohl HTC, als auch LG am Schaffensprozess der beiden Geräte beteiligt sind. Jetzt ist ein erster Bild aufgetaucht, das das kleinere Pixel 2 zeigen soll und ich bin ehrlich gesagt wenig begeistert.

Evleaks hat in Kooperation mit VentureBeat diese Bombe platzen lassen und zeigt ein relativ niedrig auflösendes Bild der Front- und Rückseite des Pixel 2. Das kleinere der beiden Smartphones hat Google in  Zusammenarbeit mit HTC entwickelt (während das Pixel 2 XL maßgeblich von LG beeinflusst wurde) und was wir auf diesem Bild zu sehen bekommen, hat leider wenig mit den derzeitigen Trends bei Smartphone-Herstellern zu tun:

 

Deutlich erkennbar sind das kleinere Glas-Panel auf der Rückseite mit der neuen Kamera und der Fingerabdruckscanner, der nun im metallenen Rücken des Smartphones sitzt, sowie die Frontlautspecher ober- und unterhalb des Displays bei denen ich inständig darauf hoffe, dass es sich um Stereolautsprecher handelt, und nicht wie beim Nexus 5X, um eine Mogelpackung. Alerdings sieht man auch deutlich, dass hier wohl auf ein ‚klassisches‘ 16:9 Display gesetzt wird (und eben nicht, wie wohl beim Pixel 2 XL auf 2:1) und dass die Displayränder oben und unten gefühlt noch größer ausfallen, als noch bei den Pixel-Smartphones aus dem letzten Jahr.

DesaiRaj414 hat eine schnelle Gegenüberstellung des geleakten Bilds mit dem Pixel 2 aus 2016 gemacht und während hier zwar klar wird, dass das Verhältnis screen-to-body sehr ähnlich ist, erkennt man, dass sich eigentlich gar nicht viel getan hat:

 

Dass es sich bei diesem Bild um das tatsächliche Design des Google Pixel 2 handelt, ist aufgrund von evleaks bisheriger Arbeit ziemlich sicher. Da kann man nur darauf hoffen, dass das größere Pixel 2 XL durch LGs Einfluss hübschere Neuerungen bringt.

Ich, für meinen Teil, bin allerdings jetzt schon etwas enttäuscht.

 

 

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.