Facebook Messenger bekommt Werbung als Direktnachrichten

Millionen benutzen ihn, genau wie die Facebook-App (die übrigens nachweislich beide den Akku eures Smartphones extrem belasten) und bisher war das ja auch total kostenlos und alles – aber jetzt fährt Facebook die schweren Geschütze für den Facebook Messenger auf. Wie ein internes Dokument, das TechCrunch vorliegt belegt, plant das soziale Netzwerk mit dem blauen ‚f‘ nämlich ab dem zweiten Quartal den Messenger mit Werbung auszustatten – aber nicht wie man erwarten würde, am unteren Bildschirmrand oder einmalig beim Starten…

perfide Art des Beschisses

Die Art der Werbung wird aber ein wenig interessanter gestaltet, als klassische Banner, denn mittlerweile sind wir so konditioniert, dass wir Seitenbanner und untere Streifen im Bildschirm schlicht nicht mehr sehen (was auch der Grund dafür ist, dass solche hochseriösen Seiten, wie Giga, Chip, Tabtech und Curved mit fetten Overlay-Anzeigen den einzelnen Klick suchen). Facebook wird es Firmen erlauben, direkte Nachrichten an die Nutzer zu senden, sobald diese einmalig in eine Konversation getreten sind. Wenn das mal nicht eine perfide Art des Beschisses ist… Aber genial – sonst müsste man den Nutzer jedes Mal dazu locken, einen Banner anzuklicken; jetzt reicht ein einmaliger Klick und zack hat man die Freigabe immer wieder fröhlich Werbe-Nachrichten zu senden.

Facebook hat bereits auf eine erste Anfrage bezüglich dieses Themas reagiert und mitgeteilt, dass man nicht auf Gerüchte und Spekulationen reagiere. Weiter hieß es, dass man mit dem Messenger eine qualitativ hochwertige Nutzererfahrung für rund 800 Millionen User schaffen möchte und dass das beinhalte, diese davor zu schützen von Nachrichten belästigt zu werden. Hm. Sorry, liebe Zuckerbergler, aber das glaube ich erst, wenn ich es sehe. Ja, ich glaube, dass man nicht bereits bei einem „Like“ schon Werbung in Form von Chat-Nachrichten zugeschickt bekommt und ja, ich glaube auch, dass man diese Werbung wieder abbestellen werden kann. Was ich aber nicht glauben will ist, dass es einen gut zu findenden, eindeutig gekennzeichneten „WERBUNG STOPPEN“-Button geben wird…

Abwarten, nicht jetzt schon in Rage schreibe…

Noch ist nichts offiziell, wie eingangs erwähnt soll das Projekt im zweiten Quartal 2016 starten – also irgendwann ab April. Ob das aber Facebook den nötigen Aufwind gibt, nachdem das soziale Netzwerk für die Jugend zunehmend uninteressanter wird und gefühlt nur noch von „markiere einen, wo ein Finger in 1 Po steckt lol“ -Videos gefüllt wird…? Abwarten.

 

 


Quelle: techcrunch via androidauthority

 

weitere Beiträge:

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial