Facebook erklärt euch, wie ihr Fake News erkennt

Manche werden es bereits gesehen haben: Facebook hat eine Kampagne gestartet, um den anhaltenden Fake News, die im sozialen Netzwerk tagtäglich geteilt werden, Einhalt zu gebieten. Mit einem Leitfaden, wie ihr selber Beiträge als fake identifizieren könnt, will man dem Nutzer helfen. Dass eben diejenigen, die gerade ganze Posts bloß aufgrund von reißerischen Überschriften teilen, ohne diese wenigstens komplett gelesen zu haben, diese Handreichungen freilich komplett ignorieren werden, ist allerdings wohl auch allen klar.

Die Liste mit den Tipps zum Erkennen ist überschaubar: 10 Punkte soll man als Nutzer beachten, die teils so naheliegend und simpel sind, dass man sich nicht zu fragen braucht, wer genau gezielte Falschmeldungen postet. „Sie dir Fotos genau an“ oder „Ist die Meldung ein Scherz?“ – jemanden auf so etwas hinweisen zu müssen, zeigt meiner Meinung nach ein Stück weit, an welches Klientel man sich zu richten versucht.

Das sind die 10 Tipps:

  1. Lies Überschriften kritisch. Falschmeldungen haben häufig reißerische Überschriften in Großbuchstaben und mit Ausrufezeichen. Wenn schockierende Behauptungen in der Überschrift unglaubwürdig klingen, sind sie es vermutlich auch.
  2. Sieh dir die URL genau an. Eine unechte oder nachahmende URL kann ein Hinweis auf Falschmeldungen sein. Viele Seiten mit Falschmeldungen ahmen echte Nachrichtenquellen nach, indem sie minimale Änderungen an der URL vornehmen. Du kannst die Seite aufrufen, um die URL mit etablierten Quellen zu vergleichen.
  3. Überprüfe die Quelle. Stelle sicher, dass die Meldung von einer Quelle stammt, der du vertraust, und die für ihre Glaubwürdigkeit bekannt ist. Wenn die Meldung von einer unbekannten Organisation stammt, überprüfe den Abschnitt „Info“, um mehr zu erfahren.
  4. Achte auf ungewöhnliche Formatierungen. Viele Seiten mit Falschmeldungen enthalten Tippfehler oder seltsame Layouts. Lies mit Vorsicht, wenn du so etwas bemerkst.
  5. Sieh dir Fotos genau an. Falschmeldungen enthalten häufig manipulierte Bilder oder Videos. Manchmal ist das Foto echt, wurde jedoch aus dem Kontext gerissen. Du kannst nach dem Foto oder Bild suchen, um zu überprüfen, woher es stammt.
  6. Überprüfe die Datumsangaben. Falschmeldungen können chronologisch unlogisch sein sowie geänderte Datumsangaben von Ereignissen enthalten.
  7. Sie dir die Beweise genau an. Sieh dir die Beweise des Autors genau an. Mangelnde Beweise oder der Verweis auf ungenannte Experten können ein Hinweis auf eine Falschmeldung sein.
  8. Sieh dir andere Berichte an. Wenn keine andere Nachrichtenquelle dieselbe Meldung veröffentlicht, kann das ein Hinweis darauf sein, dass die Meldung falsch ist. Wenn die Meldung von mehreren vertrauenswürdigen Quellen veröffentlicht wird, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie wahr ist.
  9. Ist die Meldung ein Scherz? Manchmal ist es schwierig, Falschmeldungen von Humor und Satire zu unterscheiden. Überprüfe, ob die Quelle für Parodien bekannt ist und ob die in der Meldung enthaltenen Details und ihr Ton darauf hindeuten, dass es sich lediglich um einen Scherz handelt.
  10. Einige Meldungen sind bewusst falsch. Denke kritisch über die Meldungen nach, die du liest, und teile nur Neuigkeiten, von denen du weißt, dass sie glaubwürdig sind.

 

Erfreulicher ist da schon die Meldung, dass Facebook selber Mitarbeiter abstellt, die aktiv gegen Falschmeldungen vorgehen. In einem separaten Beitrag im hauseigenen Newsroom wird erklärt, was man gegen entsprechende Posts tut.

Immerhin: man kann ja selber aktiv einen Beitrag als Falschmeldung melden, wenn man ihn als solchen identifiziert hat.

 

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.