[Download] Google bringt AR-App „Just a Line“ in den PlayStore

Google hat eine neue App für Augmented Reality vorgestellt, die euch Objekte malen lässt, die dreidimensional in der Welt platziert werden.

Während sich AR bei anderen um um Kampfjets drehen, die gegen Mechs kämpfen, bleibt Google der Idee treu, verspielte Anwendungsfälle zu schaffen. Just a Line ist hier ein perfektes Beispiel dafür, wie man auch mehr aus Augmented Reality herausholen kann, als nur nette Tech-Demos für den neuen Chip im Smartphone oder Echtzeitfilter für die Social Media App.

Die App, die jetzt im Play Store veröffentlicht wurde, ermöglicht es euch, Objekte in die reelle Welt zu zeichen, die ihren Platz behalten und so ein ziemlich beeindruckendes AR-Erlebnis zu erzeugen.

Die Idee ist eindeutig übernommen von Googles VR-App Tilt Brush, aber auf den schnelle erstellen von Inhalten ausgelegt und richtet sich wohl am ehesten an alle diejeningen, die gerne solche Clips für den Social Media Bereich erstellen wollen.

Die Benutzung ist etwas gewöhnungsbedürftig, da man neben dem Malen auf dem Bildschirm auch gleichzeitig das Smartphone bewegen muss, um die räumliche Tiefe zu erhalten. Nach den ersten paar Anläufen bekommt man aber meiner Meinung nach recht schnell ein Gefühl dafür und dann wird es tatsächlich ziemlich spaßig.

Just a Line ist mit allen ARCore-kompatiblen Geräten nutzbar, was neben den vier Pixel-Smartphones die Galaxy S7- und S8-Varianten, das Galaxy Note 8, OnePlus 5, LG V30 und V30+ und das Zenfone AR umfasst.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: