Chrome erhält „related“-Feature – zeigt Vorschläge für passende Seiten

Google arbeitet weiter daran, den Chrome Browser mit Funktionen zu füttern. Vor einigen Monaten änderte man das Design einigermaßen radikal, als man die Adressleiste an den unteren Rand brachte und kurze Zeit später einen eigenen Feed in den Browser integrierte. Jetzt macht man den Browser noch etwas cleverer und spendiert ihm die Funktion, relevante Seiten zu Themen vorzuschlagen.

Chrome ist der am weitesten verbreitete Browser überhaupt und Google spickt ihn immer wieder mit neuen Features. Neben dem einigermaßen neuen Feed, der eine unendlich längere Version des Google Feeds aus der Google App darstellt, will Google den Nutzer nun noch weiter Informationen zur Verfügung stellen.

Die ersten Nutzer sehen aktuell Karten im Browser, die thematisch passende Seiten vorschlagen und so das ziellose Browsen oder aber, um etwas weniger schwarz zu malen, Recherchen zu einem Thema zu erleichtern. Googles clevere machine learning Algorithmen können themen- oder kontextabhängige Seitenvorschläge bringen, die euch helfen themenbezogen weiter zu suchen, bzw. zu browsen.

Eine Funktion, die etwa bei den oben angesprochenen Recherchen sehr praktisch sein kann und Chrome als Browser (oder im Falle von Chromebooks als ganzes OS) selber noch relevanter macht und sicherlich auch den Nutzer ein Stück weit länger binden soll.

Noch ist das Feature nur bei einigen wenigen Nutzern und auch wohl nur in den US Staaten aufgetaucht. Noch gibt es keine offizielle Ankündigung hierzu von Google.

 

 


Quelle: derekross

weitere Beiträge:



Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: