Bilder zeigen das Moto One Power


Bisher ist Motorola nicht auf den Notch-Zug aufgesprungen, sondern hat an ununterbrochenen Displays für seine aktuellen Geräte festgehalten, während andere andere Hersteller mal größere und mal kleinere Notches in ihren Geräten etabliert haben. Mit dem Moto One Power wird aber ein Smartphone kommen, das sich optisch sehr stark an dem Vorbild von Apple orientiert.

Als es das erste Mal auftauchte, habe ich das Moto One Power als schamlose Kopie des iPhone X bezeichnet und bis auf Weiteres wird sich an dieser Meinung wohl auch nichts ändern. Trotzdem könnte das Moto One Power eines der interessanteren Geräte von Motorola in 2018 werden. Nachdem bisher nur wenige Render-Bilder des Geräts zu sehen waren, liefert uns Slashleaks jetzt die ersten Hands On-Bilder des Geräts, das mit Android One und wohl ohne Kopfhöreranschluss kommen wird.

 

Das Moto One Power wird dabei allerdings im Gegensatz zum iPhone X nicht das Flaggschiff der Lenovo-Tochter sein. Vor einigen Tagen erfuhren wird bereits, dass das Gerät mit dem Snapdragon 636 ausgestattet sein wird, einem SoC, der zwar beiweitem nicht die Spitze der Prozessoren anführt, aber sowohl ausreichend für die allermeisten Nutzer dimensioniert ist und gleichzeitig einer der Prozessoren ist, den auf die Qualcomm in enger Zusammenarbeit mit Google bereits für den Einsatz unter Android P vorbereitet hat.

Motorola One Power: Spezifikationen bekannt

 

Das Moto One Power ist indes bis heute noch nicht offiziell vorgestellt worden und hat noch keinen Preis oder Marktstart in Aussicht gestellt bekommen. Ob man sich mit dem Gerät aber noch bis zur IFA im Spätsommer Zeit lässt, ist fraglich – dafür wären die bisherigen Leaks zu dem Gerät fast ein wenig früh unterwegs. Andererseits wäre ein Release mitten im Sommer eher ungewöhnlich – selbst für Motorola.

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: