Apple könnte den NFC-Chip im iPhone endlich für mehr Applikationen verfügbar machen


Es geschehen noch Zeichen und Wunder: angeblich plant Apple, den NFC-Chip in den eigenen Geräten zu öffnen. Dieser ist bisher ausschließlich für Apple Pay nutzbar.

Mit der Vorstellung von iOS 12 zur kommenden WWDC wird Apple angeblich den NFC-Chip für Entwickler öffnen und es ihnen erlauben, ihn für bestimmte Funktionen zu nutzen. Bis heute wird NFC im iPhone und der Apple Watch ausschließlich dafür verwendet, das Gerät an ein Bezahlterminal zu halten und via Apple Pay zu zahlen. Laut damaliger Aussage Applee sei NFC als Funkstandard zu unsicher, um es ebenfalls für andere Szenarien zu öffnen.

Unter Android kann man sein NFC-fähiges Smartphone etwa nutzen, um bestimmte Einstellungen zu setzen – etwa im Auto an den Sicker halten und GPS wird aktiviert, WLAN ausgeschaltet und das Smartphone mit der Hifi-Anlage gekoppelt. Man kann aber auch entsprechende NFC-Tags nutzen, um sein heimisches WLAN zu speichern; wer dann ebenfalls rein möchte, der muss nur das Gerät an den Tag halten. Mittlerweile gibt es sogar AccessPoints, die dies nativ beinhalten. Zufällligerweise habe ich dazu mal ein kleines Tutorial geschrieben:

[Android Tipp] WLAN-Verbindung in NFC-Tag schreiben

 

Apple könnte einige solcher Features ebenfalls implementieren und würde damit einen wichtigen Schritt machen. Etwa das austauschen von Kontaktdaten, der Direktversand von Dateien und mehr sind dank NFC möglich und iPhone-Besitzer würden sich sicherlich freuen, diese Funktionen ebenfalls nutzen zu können.

 

 


Quelle: theinformation via mobiflip

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: