Android P kommt für insgesamt 11 Smartphones


Von den vielen Ankündigungen der Google I/O Keynote war eine wohl besonders eindrücklich: nicht nur die 4 Pixel-Smartphones von Google werden ab sofort mit der Developer Preview von Android P versorgt, sondern 7 weitere Geräte erhalten die Möglichkeit, die Preview zu installieren. Das sind insgesamt 11 Smartphones und damit das erste Mal, dass Google selber überhaupt eine Developer Preview für andere als die hauseigenen Smartphones zur Verfügung stellt.

Die 11 Geräte sind:

  • Essential PH-1
  • Pixel
  • Pixel XL
  • Pixel 2
  • Pixel 2 XL
  • Nokia 2 Plus
  • Oppo R15 Pro
  • Sony Xperia XZ2
  • Vivo X21 UD
  • Vivo X21
  • Xiaomi Mi Mix 2S

 

Damit deckt man außerdem eine recht große range an SoCs ab. Während bisher die Developer Previews nur für die jeweils aktuellen SoCs der Pixel-Geräte verfügbar war, ist dieses Mal auch der Snapdragon 660 dabei, der etwas weniger Dampf unter der Haube hat. Allerdings besitzt keines der Geräte etwa einen MediaTek Prozessor. Auch kein Samsung Smartphone ist mit an Bord – ob sich der größte Vertreter der Android-Riege bei keinem der eigenen Geräte auf pures Android einlassen konnte oder ob es vielleicht an einem Deal mit Qualcomm oder einer nicht rechtzeitigen Kompatibilität mit Exynos SoCs liegt, ist zugegebenermaßen reine Spekulation. Aber eben als prominentester und auch größter Vertreter unter Android ist die Tatsache, dass kein Galaxy S8 oder Galaxy S9 oder sonst ein Smartphone von Samsung dabei ist, meiner Meinung nach irgendwo zwischen Ohrfeige und Armutszeugnis anzusiedeln.

 

Wenn ihr eines der oben genannten Geräte euer Eigen nennt und eventuell mit dem Gedanken spielt, die Beta zu testen, solltet ihr einen Blick auf die geschaltete Seite bei den Android Developers werfen und die Möglichkeit wahrnehmen:

Developer Preview für diverse Geräte

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: