Android P: „alle schließen“ Schaltfläche wird zurückkehren


Mit der Vorstellung der offiziellen Beta Developer Preview von Android P hate Google unter anderem das Multitasking, bzw. den App Switcher überarbeitet und auch wenn man sich über die Entscheidung zum neuen Design streiten kann, ist eine Funktion auf jeden Fall verloren gegangen, was vielen schon vorab negativ aufstößt: die Schaltfläche, mit der man alle offenen Applikationen schließen kann, ist nicht mehr vorhanden.

Diese Schaltfläche hatten verschiedene Smartphone-Hersteller (Samsung allen voran) bereits in ihren angepassten Versionen von Android integriert. Hiermit ist es möglich, anstatt jede einzelne App zur Seite zu wischen, alle Applikationen auf einen Schlag komplett zu beenden. In der Developer Preview von Android 9.0 fehlt diese Option allerdings und man ist eben gezwungen, jede App, die man endgültig schließen möchte, nach oben aus dem Bildschirm heraus zu wischen.

Grundsätzlich ist Android als Betriebssystem so ausgelegt, dass nicht komplett geschlossene Apps das System nicht blockieren oder langsam(er) machen – ich weiß aber, dass es viele Nutzer gibt, die gerne mindestens der Ordnung halber ihre Apps immer ganz schließen und gerade wenn man einige Minuten von einer zur anderen App gewechselt ist, kann das schon einmal bedeuten, dass man nun 10 und mehr Apps einzeln beenden muss.

In einer Fragerunde mit Dave Burke, dem Chef der Android-Plattform im Rahmen der Google I/O hat dieser nun bestätigt, dass man die Schaltfläche in einer künftigen Version der Developer Preview zurückbringt und sie damit wohl auch ihren Weg in die finale Version von Android P finden wird und dies per Twitter noch einmal demonstriert:

 

So, wie es aussieht, wird man allerdings bis hinter die letzte aktive App scrollen müssen, um diese Schaltfläche zu finden. Das ist zwar in den aktuellen Vanilla-Versionen von Android ebenfalls der Fall, kann aber durch die Art des App Switchers ziemlich schnell erreicht werden, indem man einmal schnell die Liste der offenen Apps nach unten durchrattert. Wie gut das in der nächsten Android P Developer Preview (die im Juni kommen wird) geht, wird sich zeigen müssen.

 

 


via androidauthority

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: