Amazon bringt neuen Echo-FireTV und Chromecast-Abklatsch

Der Kampf um das Smart Home ist in vollem Gange. Heute wird etwa Apple wahrscheinlich den Verkaufsstart des HomePod einläuten und damit seinen eigenen smarten Heimlautsprecher ins Rennen bringen, das Amazon vor einiger Zeit mit dem Amazon Echo gestartet hatte. Gestern tauchten Informationen zu zwei neuen Geräten von Amazon auf, die die Brücke zwischen den bereits verfügbaren FireTVs und FireTV Sticks schlagen sollen.

Auf der Seite AFTVnews wurde ein Bild veröffentlich, das einen Chromecast-ähnlichen, neuen FireTV Stick zeigt. Das Gerät ist allerdings zu Googles Vorbild nicht rund, sondern eine kleine, flache Box. Der FireTV Stick besitzt allerdings, genau wie der Chromecast, einen HDMI-Anschluss, der an einem Flachband sitzt und das Gerät damit, wenn angeschlossen, am Fernseher oder der Anlage baumeln lässt. Genau wie der Vorgänger wird der neue FireTV Stick die Steuerung auf dem Fernseher übernehmen und dort mit Apps arbeiten, die man sich aus Amazons App Store installieren kann.

Das zweite neue Gerät ist ein Hybrid aus FireTV und Echo und kommt in Form einer Box. Der neue FireTV besitzt, genau wie der Echo Dot von Amazon integrierte Mikrofone und Bedienelemente auf der Oberseite. Im Gegensatz zum Echo wird er aber ebenfalls per HDMI an den Fernseher angeschlossen werden können und damit etwa die direkte Steuerung des TVs mit der Stimme zulassen. Was man mit der Kombination aus Google Home und Chromecast also bisher mit zwei Geräten realisieren kann „Spiele Videos von XYZ auf dem Fernseher“, wird mit dem neuen FireTV in nur einem Gerät möglich sein. Genau wie der Echo Dot kann der neue FireTV aber auch solität verwendet werden, da dieser ebenfalls über einen eingebauten Lautsprecher verfügt und nicht zwingend auf die Verbindung via HDMI angewiesen ist.

Wer sich allerdings nicht den Kubus ins Wohnzimmer stellen will oder aber bereits einen Echo oder Echo Dot besitzt, der kann mittels Sprachbefehl an den Heimlautsprecher auch den FireTV Stick im Dongle-Design ansteuern und – eben wie bei Google Home und Chromecast so Inhalte übertragen lassen.

 

Ich persönlich finde beide Geräte optisch nicht wirklich angsprechend, sehe aber, dass die Funktionen, die vor allen Dingen der neue FireTV anbieten wird, für viele potenzielle Käufer eine willkommene Zusammenführung von Funktionen bedeuten könnte. Anstatt sich eben mehrere Gerät zu holen, könnte man so schlicht ein device für einen Raum (bestes Beispiel bleibt wohl das Wohnzimmer) holen und so sowohl Musik- wie auch Videowiedergabe über dieses realisieren.

 

 


Quelle: aftvws

weitere Beiträge:

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Google+
http://mobilectrl.de/amazon-bringt-neuen-echo-firetv-und-chromecast-abklatsch/">
Facebook
Instagram