Also doch: Nokia X6 wird es auch hierzulande geben


Nicht jedem gefällt es optisch, aber das runde Paket des Nokia X6 wird wohl auch hierzulande angeboten werden.

Smartphones mit Notches gibt es heute schon viele. Diverse Hersteller bieten ihre Geräte, ob Flaggschiff oder Mittelklasse, mit der Displayunterbrechung an und auch wenn nicht jeder Fan dieser Umsetzung ist, habe zumindest ich mich mittlerweile an die Notch gewöhnt. Das ist wohl auch einer der Gründe, weshalb ich mich bei all den Smartphones, die mittlerweile auf dem Markt sind oder angekündigt wurden, auf eigenartige Weise mit am meisten auf das Nokia X6 freue.

Das Nokia X6 wurde im Mai vorgestellt und damals nur für den chinesischen Markt angekündigt. Schade eigentlich, denn das Gerät spricht (zumindest mich) optisch an und kommt für umgerechnet unter 200€ mit sehr ordentlichen Spezifikationen daher. Im Inneren werkelt ein Snapdragon 636 zusammen mit 4 oder 6 Gigabyte Arbeitsspeicher unter einem 5,8 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 2280 x 1080 Pixeln. Auf der Rückseite findet man oberhalb des Fingerabdruckscanners ein Dual Kamera-Setup mit 16 Megapixeln auf f/2.0 Blende und einem 5 Megapixeln-Sensor auf f/2.2, auf der Vorderseite knipst das Nokia X6 mit 16 Megapixeln. Bei 147,2 x 70,98 x 8,95 mm bringt man einen 3.060mAh großen Akku unter und integriert einen Kopfhöreranschluss und rundet das ganze mit Android 8.1 (Android One) ab. Ein wirklich rundes Paket.

Notch und Dual Kameras für rund $200: Nokia stellt das X6 vor

 

Deutschlandstart wohl nicht mehr weit entfernt

Wie der gute Caschy berichtet, wird das Gerät nun wohl entgegen der ersten Anzeichen auch nach Deutschland kommen. Gestützt wird diese Annahme von der Tatsache, dass, auch wenn HMD Global sich hier noch bedeckt hält, es bereits eine deutsche Produktseite zum Nokia X6 gab, die allerdings mittlerweile wieder offline genommen wurde und ein (zumindest teilweise) übersetztes Handbuch des Geräts existiert. Zu welchem Preis HMD das Gerät auf den deutschen Markt bringen wird, ist noch unklar. Bei ¥1299, was umgerechnet rund 170€ entspricht, darf man aber wohl von um die 250€ ausgehen, was immer noch ein mehr als kompetitiver Preis für das Gerät wäre.

Ich bin absolut gespannt auf das Smartphone – nicht zuletzt, weil ich auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger für das aktuelle Gerät meiner Frau bin und schon seit den ersten Leaks ein Auge auf das Nokia X6 geworfen hatte. Ich kann indes übrigens nicht Caschys Meinung teilen, dass Nokia „ambitioniert mit einigen wenigen Geräten und schnellen Updates [startete]. Und jetzt? Immer mehr Geräte“ auf den Markt bringt. Man liegt noch deutlich hinter Samsung, was das angeht und verspricht dank Android One zeitnahe Updates und langlebige Geräte – warum hier nicht mit Diversität punkten? Mir gefällt das aktuelle Lineup.

 

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: